Binet & Jacquet – Die ‘Wein-Handwerker’ aus Faugères

| 7. Januar 2013 | 0 Kommentare Alles lesen

Eigentlich produzieren die beiden Winzer Olivier Binet und Pierre Jacquet auf ihrer Domaine Binet & Jaquet in Faugères gerademal drei Weine. Was diese allerdings ausmacht und wie sehr sie sich von dem Meer an Weinen des Languedocs unterscheiden, davon konnten wir uns auf der K&U Hausmesse im November 2012 ein ausführliches Bild machen. Es sei vorab bereits verraten, dass diese drei Weine, von denen einer, die Grande Réserve, nur in kleinsten Mengen und auch nur in den besten Jahrgängen hergestellt wird, unsere eindeutigen Favoriten unter all den verkosteten Weinen waren. Eben weil sie wirklich ‘anders’ waren als alles was wir bisher aus dem Languedoc im Süden Frankreichs kennen.

Binet & Jacquet - Die 'Wein-Handwerker' aus Faugères

Binet & Jacquet – Die ‘Wein-Handwerker’ aus Faugères

Olivier Binet, ein Schweizer, hat sich mit seinem französischen Partner Pierre Jacquet komplett der Biodynamik verschrieben und für beide ist Bio weit mehr als das was heute unter Bio hergestellt und an die gutgläubige Masse Unwissender verscherbelt wird. Die Weinberge werden mit einem kleinen Raupentraktor und mit dem Pferd bewirtschaftet, die Reben werden im Gobelet-System geschnitten, was die Arbeit um einiges erschwert, dafür aber mit Qualität mehr als wett macht. Dass die Erträge der beiden zwischen 20 und 30 Hektoliter pro Hektar entsprechend gering sind ist ein weiteres Zugeständnis an das Motto ‘Qualität vor Quantität’. So kommen von der Domaine Binet & Jacquet, wenn alles ‘gepasst’ hat in einem Jahr, gerademal 30.000 Flaschen in den Keller.

Olivier Binet und Pierre Jacquet sind echte Weinfanatiker und die Identität ihrer Weine geht ihnen über alles. Noch gelten die beiden als ‘Geheimtipp’, doch werden sie das nicht mehr lange bleiben. Schon deshalb, weil sobald man dieses Wort verwendet, es mit ‘geheim’ in der Regel vorbei ist. In Anbetracht der Tatsache, dass die beiden trotzdem keine 60, 100 oder noch mehr tausend Flaschen abfüllen werden und auch nicht wollen, sollte sich dieser Status aber aufrecht halten lassen.

bn-pferd Wir haben uns lange mit Olivier Binet unterhalten und alle drei Weine des ‘Sortiments’ intensiv gekostet. Abgesehen vom fröhlichen Charakter des ‘Schweizers’ war es überhaupt keine Frage, dass er uns die Weine der Domaine zur Verfügung stellt, damit wir sie auch Ihnen vorstellen können. Und genau das werden wir in den nächten Wochen tun. Am 9. Jänner starten wir mit dem ‘Brot & Butterwein’ der kleinen, aber umso feineren Domaine Binet & Jacquet. Selbstverständlich erfahren Sie wie üblich schon vorab alle Veröffentlichungstermine, damit Sie keinen dieser aussergewöhnlichen Weine verpassen.

Verkostungsrunden – Übersicht

1. Verkostungsrunde:
Faugères 2010
2. Verkostungsrunde:
Faugères Réserve 2010
3. Verkostungsrunde:
Faugères Grande Réserve 2010

bj-logo Die Weine wurden uns von Olivier Binet von Binet & Jacquet aus Faugères zur Verfügung gestellt.

Stichwörter: , , , ,

Kategorie: Binet & Jacquet (F), Blog

Ihr Kommentar