Binet & Jacquet – Ein Rückblick

| 10. Mai 2013 | 0 Kommentare Alles lesen

Die drei 'Schieferweine' von Binet & Jacquet

Die drei ‘Schieferweine’ von Binet & Jacquet

Faugères steht für ‘Schiefer’ und wenn zwei etwas davon verstehen, dann sind das die beiden Betreiber des kleinen Weinguts Binet & Jacquet im Languedoc. Die beiden leidenschaftlichen Winzer Olivier Binet und Pierre Jacquet sind Experten in Sachen ‘Terroir’ und schaffen es, dieses in ihrem gerade einmal drei Weine umfassenden Sortiment, perfekt einzufangen. Ihre Weine stehen für frische Kühle sowie für expressive Mineralität. Das versuchen zwar viele andere auch, doch ist man gerade aus dem südfranzösischen Languedoc oft heisse, plumpe und viel zu schwere Weine gewöhnt. Die beiden schaffen es am Rad zu drehen und genau das Gegenteil davon in ihre Flaschen zu zaubern. In der Appellation Faugéres pflanzen sie ihre Weine auf kargen und steinigen Schieferböden an welche zu den ältesten Gesteinsformationen Europas gehören. Was wir im Zuge dieser Weinverkostung kennenlernen durften hat uns bis in die Haarspitzen überzeugt und uns zu Fans der Weine dieser beiden ‘Schiefer-Künstler’ werden lassen.

Nachfolgend ein Überblick über die Weine mit ein paar kurzen Anmerkungen, welchen Eindruck Sie hinterlassen haben, sowie die Links zu den einzelnen Verkostungsberichten.

Vorstellung von Binet & Jacquet:

Binet & Jacquet – Die ‘Wein-Handwerker’ aus Faugères

Die Weine von Binet & Jacquet:

Mit purem Schiefer in der Nase macht sich der ‘einfache’ Basiswein Faugères 2010 bemerkbar und stellt mit seiner brillanten, kristallklaren und stählern kühlen Art im Mund die Inkarnation von Terroir dar.

MIt Lorbeer und Wacholder, sowie saftiger Frucht, edlen Gewürzen und seidigen Tanninen wächst die Faugère Réserve 2010 in lichte Höhen und betört mit einer ‘gefühlten’ Mundtemperatur die frischer nicht sein könnte.

Komplex, aromatisch, saftig, und schlichtweg beeindruckend, zaubert die aussergewöhnliche Faugères Grande Réserve 2010 Visionen in den Mund. Das beste was ich seit Jahren aus dem Languedoc getrunken habe. Kaufempfehlung.

Wie üblich habe ich auch aus diesen drei Weinen einen Favoriten ausgesucht. Es ist zwar der teuerste, aber garantiert auch der mit Abstand beste Wein der Runde:

Mein Favorit von Binet & Jacquet:

Faugèeres Grande Réserve 2010

Für die Zurverfügungstellung der Weine bedanken wir uns recht herzlich bei Olivier Binet. Mehr Informationen über alle vorgestellten Weine gibt es auf der Webseite von Binet & Jacquet.

Stichwörter: , , , , ,

Kategorie: Binet & Jacquet (F), Blog

Ihr Kommentar