Ende einer süssen Reise

| 24. April 2013 | 0 Kommentare Alles lesen

Die süssen Sünden vom Angerhof Tschida

Die süssen Sünden vom Angerhof Tschida

Wer in Österreich Eiswein, Schilfwein oder Trockenbeerenauslese sagt, der muss auch Tschida sagen. Gehören die süssen Versuchungen des Angerhof Tschida nämlich zu den besten die die Welt zu bieten hat. Nicht umsonst wird das Weingut aus Illmitz im Burgenland immer wieder mit nationalen und internationalen Preisen und Prämierungen überhäuft. Wir haben von Andreas Tschida ein paar Exemplare aus seinem umfassenden Sortiment verkosten dürfen und fragen uns seither warum wir nicht viel öfter Schokokuchen, Fruchttorten und sonstige Leckereien vernaschen. Denn dazu passen diese Weine wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge und verleihen den feststofflichen Genüssen die perfekte flüssige Begleitung. Allein beim Gedanken an die Mischung Schokotorte und Schilfwein zucken die Mundwinkel ganz nervös und melden auf der Stelle Begehrlichkeiten an. Mehr Spass kann sündigen nicht machen.

Nachfolgend ein Überblick über die Weine mit ein paar kurzen Anmerkungen, welchen Eindruck Sie hinterlassen haben, sowie die Links zu den einzelnen Verkostungsberichten.

Vorstellung des Angerhof Tschida:

Die süssen Versuchungen vom Angerhof Tschida

Die Weine des Angerhof Tschida:

Rassig, frech und ungemein animierend zeigt sich der Eiswein ‘Gelber Muskateller’ 2010. Mit seinem quietschvergnügten Temperament ist er ein richtiger Spasstropfen, den man am liebsten gar nicht schlucken, sondern ewig lange im Mund spüren möchte.

Der Schilfwein ‘Zweigelt’ 2011 duftet nach Himbeeren und Blutorangen und im Mund überrascht er mit einer feinen Pfefferwürze, welche sich in einer wunderbaren Himbeerfrucht auflöst. Aufregendes Weinerlebnis das man nicht alle Tage so erlebt.

Rotgold ist die Ananas und mit einer Süsse die den Extrakick hat präsentiert sich die Trockenbeerenauslese Chardonnay ‘Lüss’ 2007. Frisch und frech hüpft sie im Mund auf und ab und ist so gar nicht nur banal süss. Kecker Trinkspass mit ‘Biss’.

Auch aus diesen drei Weinen habe ich wie üblich einen Favoriten ausgesucht. In diesem Fall hat es etwas mit süssem Eis zu tun:

Mein Favorit vom Angerhof Tschida:

Eiswein ‘Gelber Muskateller’ 2010

Für die Zurverfügungstellung der Weine bedanken wir uns recht herzlich bei Andreas Tschida. Mehr Informationen über alle vorgestellten Weine gibt es auf der Webseite des Angerhof Tschida.

Stichwörter: , , , , ,

Kategorie: Blog, Tschida (A)

Ihr Kommentar