Fourny & Fils: Winzer-Schampus in Vollendung

| 26. April 2015 | 0 Kommentare Alles lesen

terroir-1 Von Albert, ihrem Großvater und dessen Sohn Roger und Mme. Veuve Fourny, haben Charles-Henry und Emmanuel Fourny das Champagnerhaus inklusive alter Weingärten sowie das Clos Faubourg Notre-Dame, einer Seltenheit im Champagner, geerbt. Die beiden Brüder sind bereits die 5. Generation und haben das Haus 1993 übernommen. Obwohl sie sich als “Négociant manipulant” deklarieren, kaufen sie ihre Trauben nicht wie herkömmliche NMs bei unterschiedlichen Lieferanten zu, sondern ausschliesslich von Familienmitgliedern, welche die Weinberge der Fournys nach deren Vorgaben betreuen und pflegen. Und diese sind sind der Tradition verschrieben. Das heisst im Fall Fourny & Fils, dass sie sowohl im Weinberg wie auch im Keller traditionell arbeiten. Die Vinifikation erfolgt sprichwörtlich “massgeschneidert”. Die Trauben werden per Hand geerntet und selektiert und nur die besten Moste, die ‘Cuvées’, werden verarbeitet. Die Weine werden spontan vergoren und im traditionellen Fuderfass ausgebaut. Danach reifen sie lange auf der Hefe und im Anschluss mindestens drei bis fünf Jahre auf der Flasche.

Emmanuel (li.) & Charles-Henry Fourny.

Emmanuel (li.) & Charles-Henry Fourny.

Auf die Champagner von Fourny & Fils bin ich im letzten Jahr in Nürnberg aufmerksam geworden. Charles-Henry Fourny hat mir einen nach dem anderen vorgestellt und mir dabei viel über die Lagen, die Böden und die Herstellung seiner Blubberweine erzählt. Was mich persönlich fasziniert hat war, dass die Champagner so gut wie alle mit nur sehr geringer Dosage versehen sind, dass sie generell mehr oder weniger weinig sind (was man nicht zu oft findet bei Champagner) und dass sie von größtenteils kalkhaltigen Böden stammen, was ich sehr gerne mag. Ich habe mich dann praktisch durch alle Cuvées gekostet und bin so zu einem wahren Fan der Champagner von Fourny & Fils geworden. Und deshalb stehen heute zum Auftakt sechs dieser wunderbaren Sprudel hier im Haus und ich freue mich schon auf jeden einzelnen wie ein Kind aufs Christkind. Nur einen hab ich nicht hier, den Clos Faubourg de Notre Dame Premier Cru, ein ganz seltener und rarer Champagner von dem es gerade ein paar hundert Flaschen gibt. Aber das hole ich persönlich nach, wenn ich Charles-Henrys Einladung folge und meinen Kadaver dann nach Vertus bewege.

famille-2 Bis September stelle ich nun jeden Monat einen Champagner aus dem Haus Fourny & Fils vor und ich kann jetzt schon verraten, dass es sich dabei um allerfeinste Blubberweine handelt. Die Krönung kommt dann zum Schluss in Form eines ausssergewöhnlichen Jahrgangs-Champagners. Nun aber wird der erste Sprudel aufgemacht und nächste Woche gibt es wie gewohnt einen umfassenden Bericht darüber. Und jetzt lasse ich die Korken knallen. (Bilder via Fourny & Fils)

Verkostungsrunden – Übersicht

1. Verkostungsrunde:
Grande Réserve Brut – Premier Cru
2. Verkostungsrunde:
Blanc de Blancs Brut Premier Cru
3. Verkostungsrunde:
Blanc de Blancs Brut Nature – Premier Cru
4. Verkostungsrunde:
Cuvée ‘R’ Extra Brut
5. Verkostungsrunde:
Rosé Les Rougesmonts
6. Verkostungsrunde:
Cuvée Millésimé 2008 Monts de Vertus

logo-veuve-fourny Verkostungsreihe der Champagner von Veuve Fourny & Fils aus Vertus, Frankreich. Ausführliche und umfassende Informationen über das Haus sowie die einzelnen Cuvées gibt es unter Fourny & Fils.

Stichwörter: , , , , , ,

Kategorie: Blog, Fourny & Fils (F)

Ihr Kommentar