Hugel & Fils – Synonym für Weine aus dem Elsass

| 30. Juni 2012 | 0 Kommentare Alles lesen

Man muss das Rad der Zeit schon eine ganze Weile zurück drehen um zu den Anfängen jener Winzer-Dynastie zu gelangen, die heute unzertrennlich mit dem Elsass verbunden ist. Bereits im 15. Jahrhundert wurde der Name Hugel das erste Mal urkundlich belegt und 1639 wurde dann im verschlafenen und bezaubernden Städtchen Riquewihr die ‘Firma’ Hugel & Fils gegründet, welche bis zum heutigen Tag noch immer zu 100% im Familienbesitz ist. Seitdem ist viel Wasser den Rhein hinunter geflossen.

La Maison Hugel - Hugel & Fils´ Hauptquartier in Riquewihr

Hunderte Jahre später steht Hugel & Fils heute als Synonym für Weine aus dem Elsass und gehört dem hoch erlauchten Kreis der Primum Familiae Vini, der wohl exklusivsten ‘Winzervereinigung’ dieser Welt an. Nur 12 Familien finden darin ‘Einlass’ und Hugel & Fils ist eine von ihnen. In bester Gesellschaft mit den Antinoris, Rothschilds, den Perrins und den Torres´ sowie einigen anderen, ist Hugel & Fils heute schlechthin die Wein-Referenz im Elsass.

Im Hause Hugel gibt es eine goldene Regel die da lautet: “Der Wein ist bereits in der Traube”. Getreu diesem Motto werden, sobald das Lesegut eintrifft, die Trauben nach strikten Qualitäts-Kriterien ‘klassifiziert’ und jene welche diesen Anforderungen nicht entsprechen rigoros aussortiert. Nach der Füllung haben die Weine im Durchschnitt mindestens 2 Jahre auf der Flasche zu reifen, um dann nach einer letzten Kontrolle etikettiert und zum Versand gebracht zu werden. Nicht umsonst erfreut sich Hugel & Fils internationaler Anerkennung und wer öfter mal in Frankreich unterwegs ist wird feststellen, dass in fast jedem guten Restaurant die Weine aus Riquewihr auf deren Karte stehen.

Erste Bestellung vom Hotel Savoy 1935

Als Pionier in der Produktion der Elsässer Spätlese-Weine wie ‘Vendange Tardive’ und ‘Sélection de Grains Nobles’ entwarf die Hugel-Familie sogar eigene Gesetze für deren Produktion, um die Achtung für diese besonderen Weine sowie deren Qualität und Authentizität sicherzustellen. Heute ist dieses Gesetz das strengste in allen französischen AOC-Weinbaugebieten. Hugel & Fils produziert Weine die sich in folgenden ‘Linien’ darstellen:

Die klassischen ‘Hugel‘-Weine werden ausschliesslich aus handgelesenen Trauben produziert, welche von Winzern mit langfristigen Verträgen, in den besten Weinbaugebieten um Riquewihr angebaut werden. Die Weine für das ‘Tradition‘-Sortiment werden nach strengeren Ursprungs- und Reife-Gesichtspunkten ausgewählt, was ihnen dadurch mehr Tiefe und auch mehr Persönlichkeit verleiht. Diese Weine werden nur aus den 4 ‘edlen’ Rebsorten hergestellt, welches ihr Alterungspotential erhöht.

Weinkeller

Die ‘Jubilee‘-Rebsorten werden nur in den besten Weinbergen des Hugel-Weinguts angebaut. Diese Weine entstammen nur den besten Jahrgängen. Die Weine sind kräftig, aber immer noch trocken und erfordern eine lange Alterungszeit in Flaschen um ihr volles Reifepotential zu erhalten.

Die ‘Vendange Tardive‘–Spätleseweine sind eine der großen Spezialitäten des Hauses Hugel. Diese Weine werden aus überreifen, am Rebstock belassenen Trauben produziert und die Wirkung der ‘Edelfäule’ verleiht ihnen ein nahezu unbegrenztes Alterungspotential. Diese Weine werden nur in den besten Jahrgängen hergestellt und sind dementsprechend rar. Uns ist es nun ein ganz besonderes Vergnügen, fast alle diese Weine, aus allen ‘Linien’ zur Verkostung zu haben und sie Ihnen in den nächsten Monaten ausführlich vorstellen zu dürfen.

Etienne, Jeanphilip und Marc Hugel

Wie schon in der Vergangenheit hatte auch hier wieder Olivier Brun, Geschäftsführer von Veritable Vins Domains seine ‘Hände im Spiel’ und hat uns, sowie auch die Familie Hugel & Fils direkt, diese besonderen Weine zur Verfügung gestellt. Besten Dank für das Vertrauen.

Wie schon erwähnt werden wir nun in den nächsten Monaten die Weine verkosten und sie Ihnen in insgesamt sechs Verkostungsrunden ausführlich vorstellen. Damit Sie auch keinen unserer Berichte versäumen, geben wir Ihnen nachstehend alle Veröffentlichungstermine bekannt. Am 3. Juli geht es bereits los!

Verkostungsrunden – Übersicht

1. Verkostungsrunde:
Pinot Blanc ‘Hugel’ 2008
Riesling ‘Hugel’ 2010
2. Verkostungsrunde:
Gentil ‘Hugel’ 2010
Pinot Noir ‘Hugel’ 2007
3. Verkostungsrunde:
Riesling ‘Tradition’ 2007
Pinot Gris ‘Tradition’ 2008
4. Verkostungsrunde:
Pinot Gris ‘Hommage’ 1998
Riesling ‘Hugel’ Jubilee 2007
5. Verkostungsrunde:
Gewürztraminer ‘Vendange Tardive’ 2007
Riesling ‘Vendange Tardive’ 1988
6. Verkostungsrunde:
Riesling ‘Sélection Grains Nobles’ 2000
Pinot Gris ‘Sélection Grains Nobles’ 2000

Zur Einstimmung lauschen Sie den spannenden Worten von Etienne Hugel, der bereits in der unglaublichen 12. Generation für Hugel & Fils verantwortlich zeichnet und überzeugen Sie sich vom Charme des malerischen Städtchens Riquewihr im Elsass.

Alle Weine wurden uns von Olivier Brun von Veritable Vins Domaines sowie direkt von der Familie Hugel & Fils aus Riquewihr zur Verfügung gestellt. Es finden insgesamt sechs Verkostungsrunden bis Dezember 2012 statt.

Alles über die Familie Hugel & Fils und ihre berühmten Weine finden Sie hier. Alle Bilder von Hugel & Fils.

Stichwörter: , , , , , ,

Kategorie: Blog, Hugel & Fils (F)

Ihr Kommentar