Jorge Moreira & Lavratores de Feitoria – Ein Rückblick

| 1. Juni 2013 | 0 Kommentare Alles lesen

poeira webentry Weine aus dem Staub, so hiess der durchaus mysteriöse Titel unserer Verkostung von Jorge Moreiras Weinen. Der übrigens zu den besten Winzern Portugals gehört und national wie international in höchsten Tönen gelobt und auch gefeiert wird. Wie nur wenige schafft er es, seinen Weinen aus dem Dourotal (einem der heissesten Weintäler der Welt) kühle Frische einzuhauchen und sie so zu eleganten wie auch erfrischenden Tropfen zu machen. Sein poeira, ein absoluter Ausnahmewein, wurde in der Zwischenzeit sogar zum ‘besten Rotwein Portugals’ ernannt, was seine Leistungen als Winzer nur noch mehr unterstreicht. Mit Sophia Bergqvist produziert Jorge Moreira auf der Quinta de la Rosa Weine, die mittlerweile zu den besten Portugals zählen und mit seinem eigenen Weingut poeira, was eben soviel wie Staub heisst, gehört er zur absoluten Weltspitze. Dort produziert er gerademal drei Weine; einen weissen, einen roten und eben den berühmten poeira. Weniger ist mehr ist die Devise und Jorge Moreira treibt es damit auf die Spitze. Zusätzlich hatten wir auch das Vergnügen zwei Weine von der Arbeitsgemeinschaft Lavratores de Feitoria zu verkosten, denen Jorge Moreiras Gattin Olga Martins vorsteht und zu der auch Grössen wie Dirk Niepoort und auch Jorge selbst als Berater gehören.

Nachfolgend ein Überblick über die Weine mit ein paar kurzen Anmerkungen, welchen Eindruck Sie hinterlassen haben, sowie die Links zu den einzelnen Verkostungsberichten.

Vorstellung von ‘Jorge Moreira’ und ‘Lavratores de Feitoria’:

Poeira – Weine aus dem Staub

Die Weine von Jorge Moreira:

Verhalten, gelb und kräuterwürzig zeigt sich der Pó de Poeira Branco 2010 in der Nase und dreht im Mund dann mit subtiler Salzigkeit und milder Mineralik gross auf. Begeisternder Alvarinho der absoluten Spitzenklasse.

Kein Wein für Dandys ist der Pó de Poeira tinto 2010. So enorm seine Aromenvielfalt in der Nase ist, so mächtig macht er Druck im Mund und überrascht dabei mit seiner kühlen Frische und seiner trotzdem eleganten Art.

Saftig, konzentriert und einfach WOW. Mehr ist zum grandiosen, dunkelwürzigen und erdbetonten Poeira 2009 nicht zu sagen. Der Wein ist einfach umwerfend! Ein portugiesisches Gesamtkunstwerk in rot.

Die Weine von Lavratores de Feitoria:

Mit nasser Würze im Kräutermantel hüpft der Três Bagos 2011 Sauvignon Blanc aus dem Glas heraus. Im Mund dann mild, sanft, weich und aromatisch, schmeichelt er sich richtig ein. Sommerwein für Avantgardisten.

Mit einem Überfall im Mundraum macht sich der Meruge 2008 lautstark bemerkbar und verwandelt sich nach einiger Zeit zum würzigen Spassmacher mit Charakter und Profil. Elegant-robuster Tropfen.

Selbstverständlich wurden wieder meine persönlichen Favoriten ausgesucht, was diesmal aber nicht so einfach war. Der poeira von Jorge Moreira ist ein ganz grosser Wein und würde problemlos das Rennen machen, wenn da nicht meine Liebe für gute Alvarinhos wäre. Deshalb fiel meine Wahl auf den Branco.

Meine Favoriten von ‘Jorge Moreira’ und ‘Lavratores de Feitoria’:

Pó de Poeira Branco 2010 – Jorge Moreira
Três Bagos 2011 Sauvignon Blanc – Lavratores de Feitoria

Für die Zurverfügungstellung der Weine bedanken wir uns recht herzlich bei Jorge Moreira und Olga Martins. Mehr Informationen über alle vorgestellten Weine gibt es auf den Webseiten von Poeira und Lavratores de Feitoria.

Stichwörter: , , , , , , , ,

Kategorie: Blog, Jorge Moreira (PT), Lavradores de Feitoria (PT), Verkostet

Ihr Kommentar