‘Les Yeuses’ – ein Rückblick

| 30. Mai 2012 | 0 Kommentare Alles lesen

Viel zu schnell waren die drei Verkostungsrunden mit insgesamt 5 Weinen der Domaine Les Yeuses aus Mèze im Languedoc in Frankreich zu Ende. Dabei hatten wir das Vergnügen die ‘alltagstauglichen’ Weine der beiden Brüder Jean-Paul und Michel Dardé kennenlernen zu dürfen und zur Überzeugung zu gelangen, dass guter, handwerklich ehrlich produzierter Wein nicht immer unbedingt teuer sein muss. Deren einfachen wie auch erfrischenden Weine waren eine erfreuliche Bereicherung unseres Weinalltags und sind garantiert nicht zum letzten Mal auf unserem ‘Tisch der Wahrheit’ gestanden.

Nachstehend geben wir Ihnen eine ausführliche Übersicht über alle von uns verkosteten Weine sowie den dazugehörenden Verkostungsberichten:

Vorstellung der Domaine Les Yeuses:
Die Weine der Domaine Les Yeuses

1. Verkostungsrunde
Grenache ‘Les Fruits Murs’ 2009
Syrah ‘Les Epices’ 2009

2. Verkostungsrunde
Les Yeuses ‘Muscat Petit Grain’ 2010
Les Yeuses ‘Sauvignon Blanc’ 2010

3. Verkostungsrunde
Viognier 2010

Die Weine der Domaine Les Yeuses sind für den unkomplizierten täglichen Genuss gemacht und eignen sich aus diesem Grund auch nicht für die lange Lagerung. Sie sind frisch und gehören jung getrunken. Dank konsequenter Ertragsreduzierung, klimatisierten Edelstahltanks für die Weissweine und gebrauchten Holzfässern für die Rotweine, gelingt es den Brüdern Dardé hervorragend, Weine mit intensiver Fruchtausbeute sowie saftig-reifem Geschmack herzustellen.

Nachfolgend ein kurzer Überblick über die Weine mit ein paar kurzen Anmerkungen, welchen Eindruck Sie bei der Verkostung hinterlassen haben.

Der Grenache ‘Les Fruits Murs’ 2009 hat sich als richtiger ‘Fruchtikus’ entpuppt, ohne deshalb in Frucht unterzugehen. Frisch und pfeffrig, saftig-würzig und mit ganz viel Persönlichkeit ein Sommer-Rotwein zum Verlieben.

Nicht weniger erfrischend und ein ebenso einfacher wie unkomplizierter Sommer-Rotwein ist der Syrah ‘Les Epices’ 2009. Trinkspass inklusive. Kein Blender der mehr verspricht als er halten kann, sondern ehrlicher, seriös gemachter Alltagswein zum erfrischenden und reuelosen Genuss.

Der Les Yeuses ‘Muscat Petit Grain’ 2010 präsentiert sich als Korrektiv zum üblichen Muskateller. Kräftig und mit trockener Würze verwandelt er sich im Mund zu cremigem Stoff der es perfekt versteht, den Sommer leichter zu ertragen.

Der Les Yeuses ‘Sauvignon Blanc’ 2010 war die Überraschung schlechthin. Kein Sauvignon wie man erwartet hätte, sondern eigenwillig, anders und vor allem derart trocken, dass man ihn am liebsten im Pool getrunken hätte. Dürrealarm im Mund und grösste Verdunstungsgefahr im Glas.

Der Les Yeuses ‘Viognier’ 2010 zeigt zwei Gesichter. Mit einem Duft der einen frisch und fröhlich anspringt und im Mund genau das Gegenteil von dem ist was man sich erwartet hätte. Unverwechselsebarer Geschmack der sich einbrennt und sich nicht und nicht dem Duftbild anpassen will. Weinabenteuer für Neugierige.

Meine persönlichen Favoriten aus dem verkosteten Sortiment der Domaine Les Yeuses sind:

Grenache ‘Les Fruits Murs’ 2009
Syrah ‘Les Epices’ 2009

Heute bleibt mir nur noch übrig mich nochmals recht herzlich bei Alexander Krossa für die uns überlassenen Weine zu bedanken. Wir waren ehrlich überrascht wie günstig man seriösen Alltagswein herstellen kann und freuen uns schon, die eine oder andere Flasche der Domaine Les Yeuses an den heissen Tagen hier aufzumachen.

Wer mehr über die Weine der Domaine Les Yeuses wissen will, kann sich ausführlich auf deren Webseite informieren.

Stichwörter: , , , ,

Kategorie: Blog, Domaine Les Yeuses (F)

Ihr Kommentar