Manincor im Rückblick

| 15. Oktober 2012 | 0 Kommentare Alles lesen

Was im März dieses Jahres begonnen hat, ist heute, im Oktober, zu Ende gegangen. In acht erlebnisreichen Verkostungsrunden hatten wir das komplette Sortiment vom Weingut Manincor aus Kaltern in Südtirol in unseren Gläsern und durften jeden einzelnen der 15 Weine intensiv erforschen und kennenlernen. Es war dies unser Einstieg in die Südtiroler Weinwelt und was wir im Zuge dieser Sortimentsverkostung kennengelernt haben hat richtig grossen Spass gemacht. Einerseits weil wir uns doch ein wenig abseits des Mainstreams ‘herum getrieben’ haben und andererseits, weil wir durch die gräflichen Tropfen eine neue Weinstilistik kennengelernt haben von der wir auch in Zukunft gerne mehr wollen. Von den charmanten und eigenständigen Interpretationen der Weissweine, über echte Südtiroler ‘Klassiker’ wie Lagrein und Vernatsch, bis hin zu aussergewöhnlichen Pinot Neros und beeindruckenden Cuvées von den besten Lagen Manincors, hatten wir die Freude jeden einzelnen davon erleben zu dürfen. Alle haben uns beeindruckt, in einige haben wir uns verliebt und eines ist so gut wie sicher; einige der gräflichen Wonnetropfen werden hier in unseren Keller wandern.

Jeder einzelne davon ein echtes Weinerlebnis.

Nachfolgend ein Überblick über die Weine mit ein paar kurzen Anmerkungen, welchen Eindruck Sie hinterlassen haben, sowie die Links zu den einzelnen Verkostungsberichten.

Vorstellung von Manincor:

Die gräflichen Weine von Manincor

Die Weine von Manincor:

Die Réserve della Contessa 2010 bietet sich für ausgiebige sommerliche oder frühsommerliche Ausflüge an und punktet mit viel kühler und erfrischender Fülle in Glas und Mund. Ein unkomplizierter Tropfen für viele Anlässe und ein äusserst charmanter Begleiter für laue Sommerabende.

Der gräfliche Mason 2009 Pinot Nero ist ein federleichter Wonnetropfen der frei von Allüren und Macken ist, der einfach Spass macht und nichts als unkomplizierten Genuss bereiten will. Ein Wein mit Stil und mit Persönlichkeit.

Die charmante Cuvée Sophie 2010 Chardonnay V.S. ist ein Wein der die Zeit aus dem Spiel nimmt, den Alltag entschleunigt und einen Schuss Magie ins Leben zaubert. Ein Chardonnay der eigenwillig, elegant und sanft wie Nektar ist.

Der Pinot Bianco ‘Eichhorn’ 2010 fängt leicht und prickelnd an und steigert sich im Lauf der Zeit zu einem opulenten und fülligen Gesellen. Ein komplexer, vielschichtiger Wein der Zeit im Glas braucht und sich mit eindrucksvoller Mineralität bedankt.

Pinot Nero ‘Mason di Mason’ 2009 ist ohne jeden Zweifel ganz grosser Stoff im Kelch und die Krönung vinophiler Lebensart. Feinstes Lesegut von den besten Lagen Manincors sorgen für grosses Kino im Mund. Ein Wein für die schönen Momente im Leben.

Der Sauvignon di ‘Lieben Aich’ 2010 ist ein Paradebeispiel für einen ‘langsamen’ Wein. Ein Sauvignon der es versteht Saft und Säure in perfekter Harmonie zu vereinen und mit seiner exotischen Aromenvielfalt in Mund und Nase punktet.

Mit Limetten, Mangos und Basilikum beglückt der ‘Lieben Aich’ 2009 Sauvignon die Nase und körperreich und weich wie Omas Pudding verwöhnt er die Zunge und den Gaumen. Braucht Sauerstoff und lässt Sauvignon in völlig neuem Licht erscheinen.

Wenn Blau ein Geschmack wäre, dann würde der Castel Campan 2007 das eindrucksvoll demonstrieren. Kühle Mineralik, eine nicht enden wollende Länge und eine ‘blaue Frische’ lassen Zunge und Gaumen jubeln. Ein echter Meister seiner Klasse.

Der Moscato ‘Giallo’ 2011 bringt Muskateller auf einen neuen Level. Knochentrocken, subtil in Frucht und Würze sowie mit einer faszinierenden Leichtigkeit gesegnet, erobert der Giallo augenblicklich jedes Weinherz.

La Rose de Manincor 2011 verzaubert sogar jene, die glauben Rosé sei eher Zustand als Wein. Die Rose von Manincor bietet echten und vor allem beeindruckenden ‘rosaroten Trinkspass’ auf allerhöchstem Niveau. Eine wahre Rose unter den Rosés.

Ein herb-erfrischender ‘Durstlöscher’ ist der Kalterersee ‘Keil’ Schiava 2011 und ein Zechwein der ganz grossen Spass macht. Ein Wein der einen unbändigen ‘Essreflex’ auslöst und die Krönung jeder rustikalen Brettljause ist.

Der Lagrein ‘Rubatsch’ DOC 2010 präsentiert sich als echter Edelstoff abseits des Massengeschmacks. Eine eindrucksvolle Potpourri aus Gewürzen, Vanille, Pflaumen und dezentem Holz verleiht dem Rubatsch Persönlichkeit und macht ihn zu einem Wein für Kenner wie für Könner.

Unkomplizierten Genuss der einfach Spass macht bietet der Manincor ‘Réserve del Conte’ 2010. Erfrischend kühl und feingestrickt verwöhnt er Zunge und Gaumen, stellt keine grossen Anforderungen und ist einfach da um Freude zu bereiten.

Der Cassiano S.C.M.P.T. 2009 ist pures, nobles Understatement. Kühl und elegant im Duft verwöhnt er den Mund mit in Kräuterwürze eingelegten Kirschen. Der Cassiano ist ein Meister der leisen Töne, macht kein Aufsehen um sich selbst und präsentiert sich als Weinpersönlichkeit mit Tiefgang.

Der ‘Kleine’ aus dem Hause Manincor ist auch ein ganz ein Grosser. ‘Le Petit’ Manincor 2010 verführt mit Mango und Marille, gibt die Essenz der Frucht im Mund frei und erfreut die Zunge und den Gaumen mit seiner lebendig attraktiven Säure sowie seiner honigsüssen Struktur. Der ‘Kleine’ ist nicht einfach nur ein Süsswein, er ist flüssiges Gold.

Bei 15 verkosteten Weinen die allesamt auf ihre eigene Art attraktiv, bezaubernd und köstlich waren ist es schwer, drei davon explizit hervorzuheben. Noch dazu deshalb, weil es im Sortiment von Manincor wirklich richtig ‘grosse Weine’ gibt. Ich habe drei davon ausgesucht die unabhängig von Lage, Preis und Seltenheit, mich persönlich augenblicklich durch ihren ‘Spass im Mund’ beeindruckt haben.

Meine Favoriten aus dem Sortiment vom Weingut Manincor sind deshalb:

Moscato ‘Giallo’ 2011
Lagrein ‘Rubatsch’ DOC 2010
Cassiano 2009

Für die Zurverfügungstellung der Weine bedanken wir uns recht herzlich bei Michael Graf Goëss-Enzenberg von MANINCOR in Kaltern, Südtirol, welcher uns sein komplettes Sortiment ‘anvertraut’ und uns so ermöglicht hat, wirklich jeden einzelnen Wein kennenzulernen. Ein ganz herzliches Dankeschön dafür! Mehr Informationen über alle vorgestellten Weine gibt es auf der Webseite von Manincor.

Stichwörter: , , ,

Kategorie: Blog, Manincor (I)

Ihr Kommentar