Perrin et Fils & Château de Beaucastel

| 1. Juni 2012 | 0 Kommentare Alles lesen

Vinophiler Ritterschlag

Perrin & Fils und Château de Beaucastel. Namen die in der internationalen Weinwelt hoch angesehen und wohl jedem Weinfreund bekannt sind. Gehört Perrin & Fils doch auch zum elitären Kreis der Primum Familiae Vini. Eine Vereinigung in der aktuell elf der bedeutendsten international anerkannten Winzerfamilien der Welt vereint sind. Zum erlauchten Kreis zählen da selbstverständlich auch die Rothschilds und die Antinoris.

Château de Beaucastel

Die Weine der Famille Perrin aus dem weltberühmten Weinbaugebiet Châteauneuf-du-Pape gehören zu den Referenzweinen des gesamten Rhônetals und ihre Châteauneuf-du-Papes zählen weltweit zu den besten überhaupt. Aus nicht weniger als 13 Rebsorten werden ihre Spitzenweine hergestellt. Dass man dabei seit fast 50 Jahren ausschliesslich nach den biodynamischen Grundsätzen des Weinbaus arbeitet ist bei Perrin eine Selbstverständlichkeit.

Die Weine von Perrin & Fils sind berühmt für ihre Ausgewogenheit, ihre sanfte Kraft und ihre lokale Raffinesse sowie für ihre unverwechselbare Prägung durch das jeweilige Terroir mit der sie sich im Gedächtnis jedes Weinfreundes verankern. Im Toto würde man sie als ‘Bank’ und an der Börse als unverwüstlichen ‘Blue Chip’ bezeichnen.

Alles was es gibt

Appellationen-Karte

Speziell mit den Weinen von Perrin & Fils haben wir nun die Möglichkeit die einzelnen, oft sehr gravierenden Unterschiede der jeweiligen Regionen erleben und die einzigartigen Charaktere dieser Weine kennenlernen zu dürfen, was für uns einem vinophilen Ritterschlag gleichkommt. Namen wie Rasteau, Vacqueyras, Gigondas, Beaume de Venise und Joncquières lassen dabei jedes Weinfreunds Herzen höher schlagen. Das Beste was das südliche Rhônetal und seine berühmten Appellationen zu bieten haben. Es ist wahrlich kein Zufall, dass die Famille Perrin zu den besten ihrer Zunft gehört. Mit ihrem Zugeständnis an die Natur, ihrem grossen Respekt vor dem Terroir und ihrer kompromisslosen Umsetzung biodynamischen Weinbaus hat sie sich internationalen Respekt und weltweite Anerkennung verschafft.

Vom Papst persönlich angeordnet

Die Krönung dieses ‘Winzer-Märchens’ aber steht in Courthezon; das auf der ganzen Welt bekannte und geschätzte Château de Beaucastel. Hier entstehen jene grossen Châteauneuf-du-Papes, denen nicht nur die magische Verbindung von 13 verschiedenen Rebsorten zugrunde liegt, hier beginnt auch eine ‘göttliche’ Geschichte die ihren Anfang unter Papst Johannes XXII im Jahr 1321 nimmt. Heute wird Château de Beaucastel bereits in vierter Generation von der Famille Perrin betrieben und die fünfte mit Marc, Pierre, Thomas und Matthieu steht schon ante portas.

Weinquellen.at hat jetzt, wie oben bereits erwähnt, die einmalige Möglichkeit, das fast komplette Sortiment von Perrin & Fils und des herausragenden Château de Beaucastel verkosten zu dürfen. Das sind nicht weniger als 17 Weine aus allen Regionen und Appellationen in denen Perrin Weinbau betreibt. Es ist uns also mehr als nur grosse Ehre die Weine dieses renommierten Hauses verkosten und Ihnen näherbringen zu dürfen.

Boutique-Weine

Zu diesen 17 Weinen gehören auch die Weine der kleinen aber umso feineren ‘Wein-Boutique’ Maison Nicolas Perrin, welcher eine eigene Kooperation mit Nicolas Jaboulet, einem Mann ‘aus dem Norden’ zugrunde liegt. Diese spezielle ‘Nord-Süd-Rhône-Verbindung’ bringt zusammen was das Beste aus beiden Regionen zu bieten hat. In kleinsten Mengen werden hier Weine produziert die hauptsächlich von der nördlichen Rhône stammen und für welche man die Keller der Familie Perrin nutzt. So spart man Kosten und steht nicht unter dem Druck grosse Mengen zwecks Kostendeckung produzieren zu müssen. Das Ergebnis dieser spannenden Kooperation sind Weine für echte Rhône-Aficionados.

Ermöglicht hat uns diese aussergewöhnliche Gelegenheit Olivier Brun von Veritable Vins Domaines, der uns schon in der Vergangenheit vertraut hat und es auch diesmal wieder tut.

In den nächsten Monaten werden wir somit die Weine von Perrin & Fils, Maison Nicolas Perrin und jene von Château de Beaucastel verkosten. Insgesamt werden wir 8 Verkostungsrunden durchführen und Ihnen jeweils zwei Weine aus deren umfangreichen und vielschichtigen Sortimenten präsentieren. Verkostungsrunden, welche das gesamte Spektrum der südlichen (und auch nördlichen) Rhône abdecken und die Vielfältigkeit dieser berühmten Weinbaugebiete aufzeigen. Eine Weinreise der wirklich besonderen Art.

Damit Sie auch keinen Verkostungsbericht dieser mehr als aussergewöhnlichen Weine versäumen, geben wir Ihnen nachstehend bereits alle Veröffentlichungstermine bekannt. Am 10. Juni geht es los!

Verkostungsrunden – Übersicht

Famille Perrin

1. Verkostungsrunde:
Perrin & Fils ‘Réserve’ Côtes du Rhône Rouge 2010
Perrin & Fils ‘Réserve’ Côtes du Rhône Blanc 2011
2. Verkostungsrunde:
Perrin ‘Nature’ Côtes du Rhône 2010
Muscat ‘Beaumes de Venise’ 2009
3. Verkostungsrunde:
Rasteau L´Andéol 2010 Côtes du Rhône
Tavel AOC 2011 Rosé
4. Verkostungsrunde:
Gigondas ‘La Gille’ 2010
Vacqueyras ‘Les Christins’ 2010
5. Verkostungsrunde:
Vinsobres Vieilles Vignes ‘Les Hauts de Julien’ 2007
‘Les Sinards’ 2009 Châteauneuf-du-Pape

Maison Nicolas Perrin

6. Verkostungsrunde:
Crozes-Hermitage 2010
Saint Joseph 2010
7. Verkostungsrunde:
Condrieu 2010
Hermitage 2010
Côte-Rôtie 2009

Château de Beaucastel

8. Verkostungsrunde:
Châteauneuf-du-Pape 2009 AOC
Châteauneuf-du-Pape blanc 2010 Roussanne Vieilles Vignes

Zur Einstimmung auf die tollen Weine präsentieren wir ein eindrucksvolles Video, welches Sie auf eine einjährige Zeitreise durch das südliche Rhônetal mitnimmt. Schenken sie sich einen guten Tropfen ein und lassen sie es einfach auf sich wirken.

Alle Weine wurden uns durch Olivier Brun von Veritable Vins Domaines zur Verfügung gestellt. Es finden insgesamt acht Verkostungsrunden statt.

Alles über Famille Perrin, Maison Nicolas Perrin und Château de Beaucastel gibt es auf deren Webseiten. Bilder von Perrin & Fils und Maison Nicolas Perrin.

Stichwörter: , , , , ,

Kategorie: Blog, Château de Beaucastel (F), Maison Nicolas Perrin (F), Perrin & Fils (F)

Ihr Kommentar