Rot für lau

| 15. März 2016 | 0 Kommentare Alles lesen

Red Wine Rot für lau ist das Motto unter dem diese Verkostungsrunde steht. Guter Wein für kleines Geld. Das ist nämlich nicht immer selbstverständlich. In der Regel wird billig gern mit günstig verwechselt und so kommt es sehr oft vor, dass man für billiges Geld auch nur billigen, nämlich seelenlosen Wein bekommt. Hingegen ist der Begriff günstig ganz einfach an dem Wert den ich im Gegenzug zum Preis erhalte festzumachen. Es gibt sehr wohl günstige Weine die aus nachhaltiger, biologischer oder gar biodynamischer Produktion stammen und für Trinkspass sorgen, den billige Supermarktplörre niemals liefern können wird. Das ist aber nur deshalb möglich, weil es sehr wohl Winzer gibt, denen bereits ihre Basisweine am Herzen liegen und diesen die gleiche Aufmerksamkeit und Pflege schenken wie ihren Stars im Keller. Das Resultat sind dann Weine die eben richtig Spass machen, die blitzsauber hergestellt sind und zudem noch mit Charakter und Profil glänzen. Man sollte diese Weine auch nicht in den Himmel heben und Jubelarien darauf verfassen, man sollte einfach den Wert erkennen und welch unkomplizierter und einfacher Genuss dem gegenübersteht. Dann hat man es kapiert und kann sich unbeschwert mit ihnen vergnügen.

Die drei vorgestellten Weine kommen aus Deutschland, aus Spanien und aus Frankreich. Gerade in Frankreich ist die Dichte an wirklich famosen “kleinen Weinen” so dicht wie nirgendwo. Alle vorgestellten Protagonisten kosten unter 9, einer sogar unter 8 Euro. Das ist nicht billig, das ist günstig, denn was als Gegenwert geboten wird ist allergrösster Trinkspass. Unkompliziert, sympathisch und einfach für den puren Genuss gemacht.

Kommen Sie wieder mit und erleben Sie mit mir drei Weine, die nicht nur gut und günstig, sondern auch noch richtig köstlich sind.

Das sind die Weine die in dieser Themenrunde vorgestellt werden:

Alle Weine zum Thema Rot für lau sind bei K&U Weinhalle erhältlich.

Stichwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Blog, K&U Weinhalle (D), Verkostet

Ihr Kommentar