K&U Weinhalle

| 24. August 2011 | 0 Kommentare Alles lesen

Martin Kössler veröffentlicht im Zuge unserer Kooperation mit K&U Weinhalle als Gastautor fallweise Artikel zu diversen ausgesuchten Themen. Ohne Maulkorb, mit offenem Visier und direkt wie nur üblich.

Ebenso beantwortet Martin Kössler in unserer Kolumne “LESER fragen – EXPERTEN antworten” unseren Lesern einmal auch jene Fragen, die ihnen auf der Zunge brennen. Ihre Fragen können Sie jederzeit via Kontaktformular an uns senden.

K&U Weinhalle

K&U pflegt ein kompromisslos eigenständiges Profil und unterwirft sich weder dem Geschmacks- und Punktediktat eines Robert Parker, noch einer anderen Wein-Ideologie. K&U hält nichts von auf Massengeschmack hingetrimmten Weinen und ebenso wenig auf von Marketing und Medien gesteuerten “konditionierten Weingenuss”.

K&U widersetzt sich dem Mainstream und einer Weinkultur, die heute grossteils nur mehr auf den Absatz von Massenweinen zielt. K&U kauft seine Weine ausschließlich vor Ort und kennt seine Produzenten persönlich wie auch die Arbeitsweise der Winzer im Weinberg und im Keller. Mit der bedingungslosen Verfolgung dieser Philosophie ist K&U ein multinationales Unternehmen mit Partnern und Beteiligungen im Ausland geworden und macht heute Umsätze in Millionenhöhe. Bei K&U stehen Ihnen die Herren Kössler und Ulbricht persönlich mit Rat und Tat bei Fragen zu Service, Qualität und Angebot zur Verfügung. Hier beraten die “Chefs” noch höchstpersönlich.

K&U hat sich der Philosophie des “Langsamen Weins” verschrieben. Grob gesagt geht es dabei um Natürlichkeit, Nachhaltigkeit und last but not least, um Terroir.

Um all das zu erreichen und auch richtig nutzen zu können bedarf es eines – Zeit. K&U und seine Winzer nehmen sich diese Zeit und garantieren so für unverfälschte Qualität und höchsten Weingenuss. Was “Langsamer Wein” genau bedeutet erfahren Sie hier direkt und ausführlich vom “Erfinder” selbst.

Lesen Sie alles zu dieser Kooperation auch hier.

Alles über die K&U Weinhalle

Kategorie: Freunde & Partner

Ihr Kommentar