Lagerpotential von Weinen

| 18. Juni 2011 | 2 Kommentare Alles lesen

Ein schier unerschöpfliches Thema ist es, wenn es um die richtige Lagerung von Weinen geht. Nicht nur, dass man auf die optimalen Temperaturen und auf eine entsprechende Luftfeuchtigkeit achten muss, soll man auch noch exakt wissen welche Weine für wie lange überhaupt lagerfähig sind. Dazu kommt dann noch, dass nicht jeder Wein der gleichen Sorte auch das gleiche Lagerpotential hat usw. Viele Fragen und noch viel mehr Antworten sind meistens das Ergebnis und am Ende steht man da und ist noch mehr verwirrt als man es ohnhin schon war.

Allgemeines Lagerpotential und spezielle Sorten

Wie schon in unserem Beitrag Weine richtig lagern erwähnt, spielen immer mehr als nur ein, zwei Faktoren mit, welche die Qualität von Weinen beeinflussen und welche es zu berücksichtigen gibt, wenn man seine Tropfen eine Weile liegen lassen will.

In diesem Artikel geben wir Ihnen eine grobe Übersicht über die Lagerfähigkeiten von Weinen aller Art und gehen dazu ein wenig näher darauf ein, welche Rebsorten welches Lagerpotential haben.

Vorab sollten Sie sicherstellen, dass ihre Weine eine konstante, kühle Lagertemperatur von ca. 10 bis 15º Celsius vorfinden. Dadurch vermeiden Sie, dass ihre Weine zu schnell altern oder sonstige Schäden nehmen. Achten Sie darauf, dass ihre Weine liegend gelagert werden. So vermeiden Sie, dass der Korken austrocknet und der Wein durch eventuell hineinströmende Luft oxidiert und möglicherweise untrinkbar wird. Vermeiden Sie ebenso direkte Lichteinstrahlung. Das ist dem Wein nicht zuträglich und lässt ihn rascher altern. Achten Sie ausserdem darauf, dass ihre Weine erschütterungsfrei lagern und die Luftfeuchtigkeit idealerweise bei 70% liegt. Nicht unerheblich ist auch, dass die Lagerumgebung frei von Fremdgerüchen ist, da Weine diese aufnehmen und somit ungeniessbar werden können.

Wenn Sie all das berücksichtig haben können Sie sich ans “einlagern” machen und ihren Weinen die Zeit geben, in der sie ihr Potential voll entwickeln können. Dazu gelten folgende Referenzwerte:

Weissweine

LagerpotentialWeinart
1-2 JahreGenerell einfache Weissweine, Chablis, Sauvignon Blancs der "Neuen Welt"
2-5 JahreChablis Grand Cru, Chardonnays Neue Welt, Riesling, Sauvignon Blanc Loire, Sémillon Australien
5-10 JahreWeisse Bordeaux und Burgunder, Chenin Blanc Loire

Roséweine

LagerpotentialWeinart
1-2 JahreRoséweine leben generell von ihrer Frucht und sollten deshalb in der Regel jung getrunken werden. Da schmecken sie am besten und versprechen den grössten Trinkspass.

Rotweine

LagerpotentialWeinart
1-3 JahreEinfache, rote Burgunder, Beaujolais, diverse Landweine
2-5 JahreBarbera, Cabernets Neue Welt, einfache rote Italiener und Franzosen, Malbec, Merlots Neue Welt, Pinot Noirs Neue Welt, Zinfandel
5-10 JahreAmarone, Barolo, Barbaresco, Chianti Riserva, Rioja Reserva, Gran Reserva, Vino Nobile di Montepulciano, Brunello di Montalcino
10-20 JahreGrosse rote Bordeaux und Burgunder, Top-Weine der Neuen Welt

Süssweine

LagerpotentialWeinart
5-10 JahreSchweizer Eiswein, Late Harvest Weine der Neuen Welt, Vin Santo
10-20 JahreRiesling Mosel Beerenauslesen, Ruster Ausbruch
10-50 JahreBeste Sauternes und Tokajis, Riesling Trockenbeerenauslesen und Eiswein

Schaumweine

LagerpotentialWeinart
1-2 JahreSchaumweine werden in der Regel erst bei optimaler Genussreife auf den Markt gebracht und sind deshalb so rasch als möglich trinken.
2-20 JahreJahrgangs-Champagner und Prestige-Cuvées

Likörweine

LagerpotentialWeinart
1-2 JahreLikörweine werden erst bei optimaler Genussreife auf den Markt gebracht und sind deshalb so rasch als möglich trinken.
5-20 JahreJahrgangs-Ports

Wenn Sie sich also weitgehend an diese Werte halten können Sie sicher sein, Ihren Weinen die bestmöglichen Bedingungen für die Entfaltung ihres kompletten Potentials geschaffen zu haben. Den Rest erledigt dann die Zeit.

Stichwörter: , , ,

Kategorie: Wein-Wissen

Kommentare (2)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. Thomas sagt:

    Vielleicht noch ein Tipp zur Lagerung von Weinen: Es ist sicher sinnvoll, wenn man sich ein Weinkellerbuch anlegt. Dort kann man sämtliche Daten zu seinen Weinen vermerken. Unter anderem auch das Jahr, wenn ein Wein getrunken werden sollte.

    • Leo sagt:

      Hallo Thomas, herzliche willkommen hier! Natürlich ist das auf jeden Fall eine sinnvolle Hilfe. Ausserdem macht es auch entsprechend Spass sich auf diesem Weg eingehender mit seinen Weinen zu “beschäftigen”.

Ihr Kommentar