Rückblick 2011

| 19. Dezember 2011 | 0 Kommentare Alles lesen

Im Mai 2011 ist weinquellen.at nach einer fünfmonatigen Entwicklungszeit, online gegangen. Seither ist einiges passiert. Nicht nur, dass sich die Plattform binnen kürzester Zeit über eine beträchtliche Anzahl von täglichen Besuchern freuen konnte, hat sich aus einem vorerst gar nicht geplanten ‘Event’ eine regelmässige Einrichtung entwickelt, die beeindruckender und erfreulicher nicht sein könnte.

Begonnen hat alles mit einem Blog-Kontakt mit dem Weinexperten Alexander Ultes, der auch Marketingverantwortlicher beim Weingut Kiefer in Eichstetten am Kaiserstuhl in Baden ist. Daraus resultierte die erste Sortimenstbverkostung auf weinquellen.at. Dank seiner Unterstützung stellte mir damals Martin Schmidt, Inhaber des Weinguts, ein umfassendes Sortiment seiner Weine zur Verkostung zur Verfügung.

Über diesen Weg bin ich vollständig in die Welt der Weine eingetaucht und habe ab dem ersten ‘Verkostungsbericht’ versucht, einen anderen Weg in der Weinbeschreibung zu gehen als jenen den man kennt. Im Vordergrund steht dabei das Erleben, das Riechen, das Schmecken und das Fühlen jedes Weins. Nicht interpretiert in Schlagwörtern und nicht verpackt in einer Sprache, die der ‘gemeine Weinfreund’ oft gar nicht versteht, sondern so beschrieben, dass Bilder transportiert und Emotionen ausgelöst und auch nachvollzogen werden können. Heute, nach knapp 100 Verkostungsberichten, kann ich behaupten, dass dieses Konzept aufgegangen ist.

Es folgte das komplette Sortiment der Weine von Joseph Castan aus dem Languedoc in Frankreich und auch der erste österreichische Winzer, das Weingut Weinhäusel aus Neckenmarkt im Burgenland, gesellte sich dazu. In der Zwischenzeit ist weinquellen.at eine grossartige und sehr umfangreiche Kooperation mit Martin Kössler, seines Zeichens Geschäftsführer der K&U Weinhalle in Nürnberg eingegangen und hat im Zuge dieser Zusammenarbeit bereits eine grosse Anzahl von Weinen aus diesem Sortiment verkostet und beschrieben. Bis Mai 2012 kommen noch zahlreiche weitere Einzelverkostungen aussergewöhnlicher Weine hinzu.

Der Anfang einer wunderbaren Reise

Zu all diesen wunderbaren Weinen kamen dann die besten Tropfen vom Weingut Pinino aus Montalcino in der Toskana, Italien und vom Weingut Draxler aus Neckenmarkt im Burgenland dazu, sowie das komplette Sortiment der Domaine du Tariquet aus der Gascogne, welches uns Olivier Brun von DIVA Deutschland freundlicherweise zur Verfügung stellte.

Nach meinem Besuch der K&U Hausmesse im November und den zahlreichen Gesprächen mit den Winzern, wird weinquellen.at aufgrund der bereits veröffentlichten Verkostungsberichte, 2012 Sortimentsverkostungen der Weine vom Weingut Leiner aus der Pfalz, von der Azienda Agricola COS aus Sizilien und Famiglia Olivini vom Gardasee in Italien (beide via Andrea Seidler von Vip-Weine), sowie von Vallocaia Bindella in Montepulciano durchführen.

Ebenso werden wir die Sortimente der Domaine Yeuses, der Domaine Valensac, beide aus dem Languedoc (via Alexander Krossa), und der Domaine de la Courtade auf der Insel Porquerolles in Frankreich, sowie das Sortiment der exklusiven Collection Chandra Kurt aus dem Wallis in der Schweiz und last but not least, vom österreichischen Ausnahmewinzer Uwe Schiefer aus dem Burgenland verkosten. In Abstimmung sind dazu noch die Weine von Perrin & Fils, Château de Beaucastel, Hugel & Fils sowie die berühmten Saarweine des Weinguts Van Volxem in Deutschland.

Vertrauen das ehrt und stolz macht

Ich glaube, dass man nach so kurzer Zeit auf der ‘Wein-Bühne’ schon ein wenig stolz sein darf auf diese Referenzen und auf das Vertrauen welches einem von diesen Winzern und Weingütern entgegengebracht wurde und wird. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle auch recht herzlich bei jedem Einzelnen ganz besonders bedanken. Ebenso bedanke ich mich auch bei all den Winzern für ihr freundliches, immer positives Feedback zu den Verkostungsberichten und deren Aufmunterungen und Bestörkungen, diesen Weg so weiter zu gehen. Ich werde diesem Ruf auch gerne weiterhin Folge leisten.

Nicht unerwähnt möchte ich lassen, dass auch das Projekt Burgenländisch durch den Winter ein toller Erfolg war. Zahlreiche burgenländische Winzer präsentieren dabei ihre Weine welche Sie uns auch zur Verfügung gestellt haben, damit wir diese in ansprechender Form, unterlegt mit nützlichen Information vorstellen können. Auch den Teilnehmern dieses Projektes gilt mein besonderer Dank.

2012 wird ein erfreuliches Jahr

Was Sie, lieber Weinfreund, 2012 noch so alles erwartet, daran arbeiten wir gerade noch und ich kann Ihnen heute schon versprechen: Es wird sich einiges tun auf weinquellen.at und neben den in der Zwischenzeit etablierten Verkostungsberichten, wird einiges an Information für Sie dazu kommen. Sie können gespannt sein!

Zum Abschluss möchte ich mich ganz persönlich bei all den Lesern und Besuchern von weinquellen.at bedanken welche es erst ermöglicht haben, in so kurzer Zeit soweit zu kommen. Dafür ein aufrichtiges und ganz grosses

DANKESCHÖN!

In diesem Sinne freue ich mich schon darauf, auch in 2012 mit nützlichen Information und seriösen Bezugsquellen hilfreich zu sein und vor allem, Sie mit ganz tollen und spannenden Verkostungsberichten unterhalten zu dürfen.

Mit besten Grüssen und Wünschen,

Ihr Leo Quarda

Stichwörter: , , ,

Kategorie: NEWS

Ihr Kommentar