Riesling vom Berg 2016 Kabinett

| 22. November 2017 | 0 Kommentare Alles lesen

Riesling vom Berg Riesling kann man nie genug trinken, sage ich immer. Da es aber mehr als nur Mosel, Saar und Nahe gibt, wird heute wieder einmal ein Ausflug in die Pfalz unternommen. Nach Bockenheim, wo die Brüder Daniel und Jonas Brand ihr Weingut haben. Die beiden verzichten vollständig auf den Einsatz mineralischer Dünger oder Pestizide, anstelle dessen begrünt man die Anbauflächen mit Klee und Wildkräutern, um mehr Bienen und andere Nützlinge anzulocken. Ebenso verzichtet man bei der Verarbeitung der Trauben auf jegliche tierische Hilfsmittel. Der Wein ist somit auch für Veganer geeignet. Soviel zur Arbeitsweise der Brands. Und weil die beiden auch Riesling können, habe ich heute ihren “kleinsten” Wein, den Riesling vom Berg 2016 am Tisch der Wahrheit stehen. Im Stahltank ausgebaut und nur für eins gemacht, zum fröhlichen Verputzen. Und genau dem werde ich mich jetzt auch widmen. Es gehört sowieso viel mehr Riesling getrunken. Oder widerspricht hier jemand?

Führe mich in Versuchung

Sehr helles zitronengelb strahlt im Glas und zeigt zarte grünliche Reflexe. Durch die Nase trinken möchte man den Tropfen aber gleich, sowie man selbige kurz rein gesteckt hat. Reifer Apfel, fein geschnittene Zitrone, etwas Marille, weisser Pfirsich und als Unterfütterung eine herrlich steinige Mineralität. Ein Traum, die reinste Verführung, unwiderstehlich. Saftig und ungemein animierend. Ich muss den Riesling vom Berg im Mund spüren. Und zwar richtig viel davon.

Kabinett knallkernig

Und dann macht´s wumms! Und zwar richtig wumms. Kabinett? Haha! Der Kerl zieht mit einer Zitronenspur durchs Futterzentrum, dass man meint am Fleisch der Frucht zu kauen. Die Säureader knackig, klar und richtig rassig. Die macht keine Gefangenen. Apfel auf der Zunge, Pfirsich auch, und dann nur eine kernige Frische die so klar wie frisch gewaschenes Leitungswasser ist. Der Riesling vom Berg schafft ansatzlos eines: dass sich vor Freude die Augen in Sehschlitze verwanden und die Wangen wie ein Blasebalg zusammen ziehen. Das Zeug rockt. Und wie!

Flott wie ein Rennpferd

Oh Mann, ist das rasant. Was heisst rasant? Der Tropfen rast in einem Tempo durch die Luke, dass einem schwindelig wird. Kabinett trocken steht am Etikett, was aber nicht heisst, dass der Riesling vom Berg auch tatsächlich knochentrocken ist. Da ist schon Saft und ein letzter Rest von Süsse drin, welche man aber nur ganz kurz im Abgang wahrnimmt, weil vorher die Zitrone und der Apfel gnadenlos ihren Auftritt absolvieren. Ich glaube, das ist der rasanteste, rassigste und knackigste Kabinett den ich bis jetzt getrunken habe. Maul erneut füllen, nochmals kauen und wieder total entrückt die Augen auf Schmalspur umstellen. Bist du verrückt.

Und dann wird´s richtig interessant. Nimmt der Kerl nämlich Luft auf wird er enorm griffig auf der Zunge, am Gaumen haftet er wie ein Klammeraffe und irgendwie wird´s langsam aber sicher richtig trocken. Der Zug dabei gewaltig, die Zitrone eins geworden mit dem Pfirsich und dem Apfel, die Säure etwas gnädiger, der Trinkfluss schlicht abartig grandios. Kabinett abseits der Spur. Nicht der Charmeur der sich mit feiner Süsse anschleicht, sondern ein Rassepferd, das im vollen Tempo durch die Arena galoppiert. Warum ist jetzt nicht Sommer? Da gehört der Tropfen nämlich hin. Auf die Terrasse, in den Park, auf jede Party. In riesengrossen Mengen. Obwohl, der trinkt sich auch an kalten Tagen flott und easy weg und um 8,90 Euro kriegt man erheblich mehr als man erwartet hat ins Glas. Persönliche Empfehlung. Kauftipp.

Tipp: Schrauber runter, rein ins Glas und weg mit den Zeug. Am besten mit 8º. Zu Wiener Schnitzel, Backhendl, knackigen Salaten, und wenn nichts im Haus ist, einfach ohne alles aus der Flasche.

Wein & und Winzer-Info:

Riesling vom Berg
Wein: Riesling vom Berg 2016 Kabinett
Winzer: Weingut Brand
Rebsorte(n): Riesling
Anbaugebiet: Pfalz
Anbau: Biologisch
Ausbau: Stahltank
Empfehlung: Aufmachen, wegtrinken
Verschluss: Schraubverschluss

Bezugsquelle: 225 Liter, München, Deutschland.

Stichwörter: , , , , , , , , ,

Kategorie: 225 Liter (D), Verkostet

Ihr Kommentar