Rocca Guicciarda Chianti Classico Riserva 2015

| 14. Juni 2019 | 0 Kommentare Alles lesen

Rocca Guicciarda 2015 Wer Toskana und Chianti sagt, sagt im selben Atemzug auch Ricasoli. Dabei handelt es sich nicht um eines der traditionsreichsten Weingüter im Chianti. Seit 1141 wird von den Ricasolis auf dem Schloss Wein produziert, womit es gleichzeitig auch das älteste Weingut Italiens ist. Barone Ricasoli und das legendäre Castello di Brolio, das gerne auch als Château Lafite Italiens bezeichnet wird, stehen für die besten Weine der Gegend, und einen davon habe ich heute auf meinem Tisch der Wahrheit stehen. Selbstverständlich ein Chianti, ein Rocca Guicciarda Chianti Classico 2015. Überwiegend aus Sangiovese gemacht, mit einem kleinen Anteil von Merlot und Cabernet Sauvignon versetzt, aus strengster Selektion der besten Trauben, die in eng bestockten Weinbergen auf etwa 500 Meter über dem Meeresspiegel liegen. 30 Minuten in der Karaffe sollten dem Rocca Guicciarda ganz gut getan haben bevor er nun zur genauen “Inspektion” ins Glas kommt.

Knackig, frisch, verführerisch

Vorsicht, Duftfalle! Himmel riecht das gut! Krachend frische Kirschen im Duett mit Schlehe schleichen sich die Nasenflügel hoch, es ist schlicht entzückend. Unten drunter dann ein Tick Vanille, reife Brombeeren und ganz leise Zitrustöne. Erfrischend trifft es wohl am besten, bezaubernd ebenso. Am Ende tauchen ein paar frisch gehackte Kräuter auf und steuern eine subtile grüne Note bei. Man will seine Nase tief eintauchen in den Rocca Guicciarda und am liebsten gar nicht mehr raus nehmen. Viel verführerischer geht´s wohl nicht mehr. Einfach traumhaft.

Edel, elegant, charmant

So frisch der Rocca Guicciarda sich in die Nase eingeschlichen hat, so frech und flott tritt er auch auf der Zunge auf. Richtig rassig steht er mittig auf ihr und zeigt was Kirsche und Schlehe im Duett so anstellen können. Wie knackig ist das bitte, wie belebend! Der Tropfen tanzt förmlich auf der Zunge, ist beschwingt und leichtfüssig, schlank und ausgesprochen kühl im Wesen. Etwas weiter hinten blitzen auch im Mund die frechen Zitrusnoten auf und sorgen für ein leichtes Grinsen. Am Gaumen fein und klar, kein Gerbstoffbomber, einfach elegant und edel. Kirschen, Erdbeeren und ein Tick Kakao machen diesen Tropfen zu einem Charmeur der feinsten Art. Chianti wie man ihn suchen muss. Ein wahres Gaumenfest.

Ein Chianti wie ein Slim-Fit Anzug

Nimmt der Rocca Guicciarda etwas Luft und Temperatur auf, wird er richtig saftig im Mund. Dann tauchen die Brombeeren mehr im Vordergrund auf, vermischen sich mit dunklen Kirschen und nehmen eine Schippe Schokolade mit. Die Zitrusnoten wandern in den Hintergrund, am Gaumen baut sich feiner Grip auf. Auch die Tannine werden etwas körniger, es fühlt sich wunderbar an wenn man dieses leise “rieseln” spürt. Im Finale wird es wieder kirschig, und wie aus dem Nichts ist auch der freche Zitruskick auf einmal wieder da. Auch wenn der Tropfen kräftiger und dichter wird, so bleibt er dabei immer elegant im Mund und frisch. Ob man ihn lieber kühler oder perfekt temperiert geniesst ist Ansichts- bzw. Geschmacksache. In beiden “Temperaturzonen” macht der Kerl jedoch ungemein grossen Spass.

Was den Rocca Guicciarda auszeichnet, ihn fast schon adelt, ist seine ungewöhnlich kühle wie auch schlanke Charakteristik. Kein Gramm Fett auf den Rippen, immer elegant im Mund und gradeaus, klar und frisch, frech und temporeich. Der Trinkfluss einfach umwerfend. Auch leicht gekühlt mit ausgesprochen feiner Textur gesegnet, die reife Frucht immer präsent, aber niemals überbordend. Ein Chianti wie ein Slim-Fit Anzug. Perfekte Figur, perfekte Passform, perfektes Weinvergnügen. Wer den “klassischen” Weg geht trinkt diesen Tropfen mit 16-18º, wer es etwas frischer, flotter und geschliffener mag, der trinke ihn mit 14º. Oder fangen Sie einfach kühl an und schauen sie wie er sich entwickelt. Macht grossen Spass und ist jede Minute und jedes Glas wert. So ein Chianti sollte in keiner Küche und in keinem Keller fehlen. Wunderbarer Wein.

Tipp: Etwas Luft tut ihm gut. Mit 14-16º am köstlichsten. Passt perfekt zu Pasta, Pizza und Prosciutto. Und natürlich vielem mehr. Oder einfach solo geniessen, weil er sich wie Wasser trinkt.

Verkostet wurde ein Rocca Guicciarda Chianti Classico Riserva 2015 vom Weingut Ricasoli aus Gaiole di Chianti in der Toskana, Italien. Bezugsquelle: Pinard de Picard, Saarwellingen.

Stichwörter: , , , , , , , ,

Kategorie: Pinard de Picard (D), Verkostet

Ihr Kommentar