Rosé 2019

| 25. März 2020 | 0 Kommentare Alles lesen

Rosé 2019 Der ca. 20 Kilometer lange Landstreifen am Neusiedlersee, der mit zahllosen grossen Lacken durchsetzt ist, scheint endlos zu sein. Mittendrin in dieser Ebene im burgenländischen “Seewinkel” liegt Illmitz, wo man wiederum den Weinlaubenhof Kracher, dessen Name untrennbar mit den besten Auslesen, Spätlesen, Trockenbeerenauslesen Österreichs verbunden ist, findet, und wo man auch kleine Mengen hervorragender Weiss- und Rotweine macht. Seit 2007 zeichnet Gerhard Kracher für die Bereiche Keller, Weingarten und Verkauf verantwortlich, unterstützt wird von seiner Gattin Yvonne, die sich quasi im “Backend” um das Marketing sowie den Ein-und Verkauf kümmert. Vom Weinlaubenhof Kracher habe ich heute einen rosaroten Vertreter, den Rosé 2019 am Tisch der Wahrheit stehen. Ein Rosé aus 100% Zweigelt, ausgebaut im Stahltank. Und weil das Wetter draussen grade richtig schön ist und sich der Frühling langsam einstellt, wird der rosarote Freund entschraubt und zur Inspektion ins Glas verfrachtet.

Lachsorangerosasroter Fruchtikus

Allerhellstes lachsorangerosa leuchtet aus dem Glas heraus. In der Nase tummeln sich ganz viel rote Beeren, rosa Grapefruit und Orangenschalen. Überhaupt duftet dieser Tropfen ausgesprochen fruchtig. Die feine Kräuterwürze passt sich ans Geschehen an und rundet alles elegant ab. Irgendwo im Hintergrund taumelt noch ein Pfirsich rum und versucht den Anschluss nicht zu verlieren. Fein, frisch und fruchtig ist´s im Nasentrakt.

Saftig frischer Fruchtgenuss

Schon der erste Schluck zeigt, dass dieser Rosé ein echter Fruchtikus ist. Saftig steht er auf der Zunge und wirft mit rosa Grapefruit und jeder Menge roter Beeren um sich. Apfelscheiben mischen sich dazu und sorgen für eine tolle Frische. Nicht minder saftig ist der Tropfen auch am Gaumen, zeigt dort sogar sehr subtile Tannine die für ausgesprochen feine Haftung sorgen. Die Kräuterwürze unterfüttert dieses Fruchtkonzert gekonnt und bleibt im Abgang nebst den roten Beeren stets präsent. Flott zieht der Tropfen die Kehle runter und zeigt sich im Nachhall herrlich beerig.

Rosaroter Spassbolzen

Nach und nach drängen sich langsam aber sicher immer mehr rote Johannisbeeren in den Vordergrund. Gemeinsam mit einem Stück Zitrone mischen sie die Grapefruit-Dominanz auf und sorgen so für mächtig Zirkus in der Luke. Frech und neckisch spielt es sich auf der Zunge ab, an den Rändern spürt man wie sich Speichelfluss einstellt. Es schmeckt tatsächlich rosarot. An den Lippen spürt man wie sich ein leichter Film anlegt, am Gaumen aber wird der Tropfen immer geschmeidiger. Lange bleibt er an ihm haften und gibt stetig seinen roten fruchtigen Saft preis. Immer schwadroniert von einer feinen Würze die sich als harmonischer Begleiter präsentiert.

Was dieser Zweigelt Rosé auf jeden Fall ist? Ein flotter, frecher und fruchtig frischer Sommer-Rosé. Einer, den man sich einfach krallt und es sich mit ihm auf der Terrasse, am Balkon, im Garten oder sonst wo gemütlich macht. Rosarote Trinkfreude pur, immer mit einem verschmitzten Lächeln im Gesicht, macht dieser Tropfen jeden Sommertag zu einem lustigen. Und wer es ganz leicht haben will, der mache sich einen rosaroten Spritzer. 2/3 Rosé 1/3 Mineralwasser, etwas Eis und eine Scheibe Zitrone rein. Und ja, ich mein das wirklich ernst. Auch wenn mich andere jetzt am liebsten kreuzigen würden. Wie auch immer, der Topfen ist ein echter Spassbolzen, ein Fruchtikus und höchst agiler Zeitvertreiber. Mit dem ist immer Sommer und zm den Kurs von schlappen 9 Euro sollte das noch Zusatzmotivationseffekt sein. Ich sage Prost und gönn mir noch ein Glas davon.

Tipp: Schrauber runter und gut gekühlt mit frischen 6-8º geniessen. Passt zur leichten Sommerküche, zu Salaten, Meeresfrüchten und überhaupt zu allem was leicht und frisch am Teller liegt. Oder trinken Sie ihn einfach zur Privatbespassung ohne alles. Zischt wie nix die Kehle runter.

Verkostet wurde ein Rosé 2019 vom Weinlaubenhof Kracher aus Illmitz im Burgenland, Österreich. Bezugsquelle: Weinlaubenhof Kracher, Illmitz.

Stichwörter: , , , , , ,

Kategorie: Kracher (A), Verkostet

Ihr Kommentar