Sauvignon ‘entre nous’ Valensac 2010

| 24. Februar 2012 | 0 Kommentare Alles lesen

Der zweite Wein den wir Ihnen heute aus dem Sortiment der Domaine de Valensac vorstellen hört auf den Namen ‘entre nous‘, was soviel wie ‘Unter uns’ heisst. Eine Weisswein-Cuvée aus den Rebsorten Sauvignon blanc und Petit Manseng, welches man durchaus als interessantes Experiment bezeichnen kann. Der ‘entre nous’ ist ein Vin de Pays de´l Hérault, also ein Landwein aus dem Dépar­te­ment Hérault im Languedoc-Roussillon. Wir haben uns darauf vorbereitet und sind bereit, den vielversprechenden Tropfen ganz ‘unter uns’ seiner eigentlichen Bestimmung zuzuführen.

Die Flasche wird von einem auf den ersten Blick irritierenden Etikett geschmückt. Denkt man zuerst an irgendwelches Geäst, so offenbart sich beim zweiten Blick das eigentliche Bild. Eine optische Täuschung welche dieses erst jetzt klar erkennen lässt. Es sind nämlich zwei einander zugewandte Gesichter auf dem Etikett zu sehen.

Aromatisch und lebhaft

Aus dem Glas leuchtet es in einem schimmernden goldgelb mit leichten grünlichen Reflexen. Eine sehr klare Farbe, die satt im Kelch steht. Fette Kirchenfenster belegen die Innenwand und gleiten nur langsam wieder ab. Es duftet gelb in der Nase, mineralisch-würzig und lebhaft. Ein sehr aromatisches Bukett was hier aus dem Glas strömt und die Nase umweht. Steinobst riecht man, frische Säure und Gewürze. Es ist ein sehr ungewöhnlicher und ungewohnter Duft der richtig Gusto auf den ersten Schluck macht.

Cremig, sanft und richtig würzig

Die Überraschung findet dann unmittelbar nach dem ersten Benetzen der Lippen und am Gaumen statt. Der ‘entre nous’ ist knochentrocken und hinterlässt trotzdem ein samtiges, weiches und cremiges Gefühl auf den Lippen. Wie Balsam der sich über die Haut legt. Dabei versprüht er eine kanckige Frische die hocharomatisch über den Gaumen zieht. Es schmeckt nach Gewürzen und nach gelben Früchten, alles von einer lebhaften, aber nicht aufdringlichen Säure begleitet. Der Wein fühlt sich weich und cremig an und breitet sich angenehmn füllig im Mund aus. Die würzigen Aromen lassen ihn dicker, kräftiger erscheinen und man spürt förmlich wie die Wärme aus dem Tropfen strömt.

Der ‘entre nous’ gehört wieder einmal zu genau jenen Weinen, die jeglichen Lippenbalsam entbehrlich werden lassen. Eine wahre Freude den Tropfen über selbige gleiten zu lassen und zu spüren wie wohlig weich sich das anfühlt.

Sommerwein mit Anspruch

Es ist eine Freude diese spannende Cuvée über die Zunge und den Gaumen gleiten zu lassen und dabei zu erleben welch packende Aromaspuren der ‘entre nous’ dabei hinterlässt. Ein langer, intensiver Abgang mit einem ebensolchen kräftigen und vollen Nachhall belohnt einen jedesmal aufs Neue und es macht richtig Spass diese knackige und vor allem saftige Frische zu schmecken. Trotz allem sollte man die 13,5% des ‘entre nous’ nicht übersehen und sich entsprechend ‘benehmen’. Auch wenn der ‘entre nous’ ein toller Sommerwein ist, die Kraft die er hat zeigt er auch. Hat man sich aber erst mit seinem vollen Aroma, seiner Kraft und seinem überaus eigenwilligen Charakter angefreundet, dann ist jeder Schluck der pure Genuss.

Tipp: Geniessen Sie den Wein bei 10-12ºC und lassen Sie sich von seiner aromatischen Würze verzaubern. Gegrilltes weisses Fleisch aber auch sommerliche Gemüseküche begleitet dieser Wein vorzüglich.

Verkostet wurde ein Sauvignon ‘entre nous’ selon Valensac 2010 von der Domaine de Valensac aus Florensac im Languedoc, Frankreich. Zur Verfügung gestellt wurde uns der Wein von Alexander Krossa von Les Vins Krossa, Frankreich.

Stichwörter: , , , ,

Kategorie: Domaine de Valensac (F), Verkostet

Ihr Kommentar