Vacqueyras & Châteauneuf-du-Pape

| 11. Oktober 2011 | 0 Kommentare Alles lesen

Den krönenden Abschluss der aufregenden Verkostungsrunden der letzten Wochen machen heute zwei weitere spezielle Weine aus dem Haus Joseph Castan. Diese sind gewissermassen die beiden Flaggschiffe aus der “Vallée du Rhône”-Linie.

Die beiden Weine haben wir uns – wie man das üblicherweise so macht – bis zum Ende aufgehoben. Nach dem Motto: “Das Beste kommt zum Schluss”. Und hier stehen Sie somit heute auf unserem “Tisch der Wahrheit”.

Vacqueyras 2009 AOP

Die 5. und letzte Verkostungsrunde von Castan-Weinen stand im Zeichen der beiden Flaggschiffe des Hauses. Den Anfang machte ein Vacqueyras 2009 AOP. Die Cuvée aus 90% Grenache und 10% Syrah stammt von durchschnittlich 40 Jahre alten Reben die an den Hängen des Flusses Ouvèze liegen. Seit 1990 steht Vacqueyras auf einer Stufe mit den berühmten Appelationen Châteauneuf-du-Pape und Gigondas. Alles über diesen Wein lesen Sie im Verkostungsbericht.

Châteauneuf du Pape 2007 AOC

Der zweite und somit gleichzeitig letzte Wein der fünf spannenden Verkostungsrunden von Castan-Weinen, war am Schluss ein Châteauneuf-du-Pape 2007 AOC aus 70% Grenache und 30% Syrah. Ein Rhône-Wein der immer wieder für ganz tolle Geschmackserlebnisse sorgt und der Weinfreunden auf der ganzen Welt Jahr für Jahr hoch erfreuliche Erlebnisse beschert. Ob dieser Châteauneuf du Pape das auch zustande brachte, lesen Sie im Verkostungsbericht.

Alle Weine für die Verkostungsrunden wurden uns grosszügigerweise von Joseph Castan Fine Wine zur Verfügung gestellt. Besten Dank dafür!

Stichwörter: , , , ,

Kategorie: Joseph Castan (F), Verkostet

Ihr Kommentar