Wein-Originale

| 30. Juli 2013 | 0 Kommentare Alles lesen

Alter Wein aus Österreich Selbstverständlich versteht jeder etwas anderes unter diesem etwas ‘kryptischen’ Titel, keine Frage. Ist ein Wein-Original für einige jeder Wein ein solches an sich, so definiert eine andere Gruppe nur Weine von aussergewöhnlicher Seltenheit als solche. Andere wieder sehen in einem Wein-Original das Ergebnis eines aussergewöhnlich gelungenen Weines und wieder andere reihen nur jene Weine zu dieser Gruppe, die abseits des Mainstreams liegen, die in der Regel unbekannt sind und nur wenigen Weinfreunden etwas sagen. Die so ‘neben der Spur’ sind, dass man sie mit der Lupe suchen muss um dann, mit etwas Glück, ein paar Flaschen davon zu ergattern. Genau diese Gruppe wollen wir mit unserem aktuellen Thema Wein-Originale ansprechen. Indem wir Weine ‘vor den Vorhang’ holen, die eben nicht alltäglich sind, die nicht unbedingt dem weit verbreiteten Geschmacksideal entsprechen und die man nicht unbedingt kennt oder kennen muss. Selbstredend sind all die vorgestellten Weine reine Handarbeitsprodukte.

Einen dieser Weine kann bzw. sollte eine breitere Öffentlichkeit bereits kennen, oder zumindest schon einmal davon gehört haben, wird er doch seit einiger Zeit als ‘Geheimtipp’ gehandelt, was soviel bedeutet, dass er in der Zwischenzeit doch einen höheren Bekanntheitsgrad haben sollte. Nicht zuletzt durch redaktionelle Berichte einiger kompetenter Weinjournalisten die sich unisono in höchsten Tönen über ihn ausgelassen haben. Ein anderer Wein mag nur jenen bekannt sein, die sich für die Tour de France interessieren und besonders gespannt auf die Protagonisten schauen wenn diese sich auf den gefürchteten Mont Ventoux hinauf quälen. Von dort stammt nämlich jener Wein von dem es gerade einmal 2400 Flaschen gibt und der eine Herausforderung für jeden echten Weinabenteurer ist. Das dritte Wein-Original stammt von einem Winzer aus dem Jura, welcher duch seine aussergewöhnlichen Chardonnays Weltruhm geniesst, dessen Rotweine aber in unseren Breiten so gut wie unbekannt sind. Nicht zuletzt deshalb, weil, wie in diesem Fall, eine Rebsorte die Hauptrolle spielt die man auf so gut wie keiner Weinkarte hierzulande findet und die man auch sonst mit der Lupe suchen muss.

Wir haben uns diese Weine zur Verkostung ausgesucht weil wir der Meinung sind, dass man sich öfter mal vom Massenweingeschmack entfernen und zu neuen, unbekannten Horizonten aufbrechen sollte. Dass man vertrautes Terrain immer wieder mal verlassen sollte um sich durchs ‘Gestrüpp’ zu wühlen, im Wissen, dass man am Ende wahre Schätze findet. Das ist für mich persönlich Weingenuss mit Abenteuercharakter und deshalb auch so passend zu meinem ganz persönlichen Motto “Teste täglich Unbekanntes“. In diesem Sinne wünsche ich viel Spass mit den drei ‘Wein-Originalen’.

Alle Weine die zum Thema Wein-Originale vorgestellt werden, wurden uns von Martin Kössler, Geschäftsführer bei K&U Weinhalle Nürnberg zur Verfügung gestellt.

Das sind die Weine die wir Ihnen in dieser Verkostungsrunde vorstellen:

Stichwörter: , , , , , , ,

Kategorie: K&U Weinhalle (D), Verkostet

Ihr Kommentar