Weissburgunder Kabinett 2010, trocken

| 14. Juli 2011 | 0 Kommentare Alles lesen

Als dritter und letzter Wein der ersten Verkostungsrunde von Kiefer-Weinen stand dieser Tage der 2010er Weissburgunder Kabinett trocken am Tisch. Bereit, als erster “reinsortiger” Wein aus dem Sortiment geöffnet und getestet zu werden.

Dem durchaus gelungenen Corporate Design folgend präsentiert sich auch diese Burgunderflasche als klare und schnörkellose Erscheinung. Nicht störendes, nicht zuviel an Informationen, einfach das worum es geht am Etikett. Reduced to the max.

Frisch ins Glas geschenkt perlt der Wein beim Schwenken leicht auf und die frische Säure sucht sich ihren Weg nach oben. Farblich zeigt der Weissburgunder ein klares Gelbgrün im Glas und leuchtet förmlich. Die Nase ist frisch und fruchtig, fast prickelnd und weist äusserst klare Aromen von Ananas und Apfel auf. Irgendwie auch blumig. Man reicht, dass hier die volle “Jugend” des Weins im Glas ist.

Frische Säure und schlanker Körper

Im Mund sucht sich als erstes eine äusserst aktive und anregende Säure ihren Weg. Leicht moussierend spürt man wie sie sich ausbreitet und auf der Zunge tanzt. Fast “frizzantisch” möchte man sagen. Die Jugend dieses Weissburgunders spürt man mit jedem Schluck. Noch fehlt der ausgebildete Körper und man kann sich gut vorstellen, dass der Wein noch etwas Zeit braucht um “erwachsen” zu werden. Allgemein ein sicher eleganter Wein der noch etwas ungestüm ist aber Luft nach oben hat. Für Freunde von jugendlicher Frische und Säure jetzt zu geniessen. Wer Körper mag sollte noch zuwarten.

Auf der Terrasse ideal zu Fisch und Pute oder Geflügel, gegrilltem weissen Fleisch und sommerlichen Salaten mit Schaf- und Ziegenkäse. Immer gut mit Olivenbrot.

Tipp: Säureempfindliche Weinfreunde sollten es mit diesem jungen Wilden vorsichtig angehen. Für diese empfiehlt es sich den Wein noch liegen und ihn etwas “ruhiger” werden zu lassen.

Weitere Verkostungsnotizen finden Sie auch beim Blindtaster.

Verkostet wurde ein Weissburgunder 2010 Kabinett, trocken vom Weingut Kiefer aus Eichstetten am Kaiserstuhl, Deutschland. Der Weissburgunder hat angenehme 12,5% Alkohol und ist entsprechend seiner Jugend frisch. Mit € 6,95 liegt er hinsichtlich seines Potentials in einem angenehmen Preissegment.

Stichwörter: , , , ,

Kategorie: Verkostet, Weingut Kiefer (D)

Ihr Kommentar