La Courtade – Eine Reise rückwärts von 1994 – 1987 (Teil III)

| 17. Oktober 2017 | 0 Kommentare Alles lesen

La Courtade rouge 1987 Irgendwann ist alles vorbei. So auch diese Verkostungsreihe mit den Weinen von Richard Auther, der im Laufe der letzten 30 Jahre als Weinmacher bei La Courtade auf der Insel Porqurolles tätig war und dessen Weine die besten Karten weltweit zierten. Heute ist Richard für die Weinproduktion bei seinem Schwager bei der Domaine Perzinsky, ebenfalls auf der Insel ansässig, verantwortlich und macht dort Spitzenweine wie man sie von ihm kennt. Die ersten beiden Verkostungsrunden mit den Jahrgängen von 2006 bis 1995 sind absolviert, und weil diese Runde jetzt die letzte war und ich dazu wieder an einer objektiven wie auch kompetenten Meinung von anderer Seite interessiert war, habe ich Manfred Klimek, seines Zeichens Fotograf und Journalist, eingeladen, diese letzten Flaschen mit mir gemeinsam in Meixner´s Gastwirtschaft zu verkosten und seine Eindrücke hier 1:1 wiederzugeben. Kurz, prägnant und treffend. Dafür noch einmal herzlichen Dank. Und natürlich auch an Richard Auther, der mir freundlicherweise alle Jahrgänge die er jemals produzierte, anvertraut hat. Herzlichen Dank, Richard.

La Courtade rouge 1992 – 1987

La Courtade rouge 1992-1987

1992

Viel Erde, Paprika- und Tomatenmehl (Kotany), Blut, Eisen, frische Leber, rauchig, Schiefer, noch nicht an der absoluten Trinkreife, besser im kleinen Glas, komplexer, eleganter, dichter, frischer, schöner Wein. 15/20

1989

Top, trinkreif, fruchtig, elegant, perfektes Lesematerial, wunderbarer Wein. 18/20

1988

Tiefe Schulter, Zwetschke, fortgeschritten, Herzkirsche, Jod, für eine tiefe Schulter gut erhalten, war mal ein sehr guter Wein, ohne Wertung.

1987

Schwaches Jahr, jedoch sehr guter Wein, gute Struktur, sehr elegant, Kräuter, in der Nase sehr Bordeaux, Kraft, griffig, noch haltbar, großer Wein: 19/20

Einstimmig wurde der 1987er zum besten Mourvèdre dieser Serie gewählt.

La Courtade blanc 1994 – 1988

La Courtade blanc 1994-1988

1994

Rauch, extrem Haselnuss, vordergründiger Alkohol, Klebstoff Modelleisenbahn, mit Luft besser, jedoch am Ende seiner geschmacklichen Tage, nicht seiner Haltbarkeit. 11/20

1993

Alkohol besser eingebunden, jedoch geschmacklich cremiger, reifer, konzentrierter, dichter, weniger Nuss, richtig trocken. 15/20

1992

Zenit erreicht, jahresbedingt, richtiger Altwein, alter, trockener Tokajer, würzig, kräutrig, mineralisch – eventuell durch Alterston. 12/20

1991

Der beste bisher, viel Nuss, bisschen Terpentin, dicht, artig, kräftig, weniger Creme, wohl dann aber weniger haltbar als der 93er, hintennach auch weniger komplex. Gut gehalten jedenfalls 14/20

1989

Vorbei, Sherry, ohne Wertung.

1988

Wie 1989.

Hier geht es zu Teil I und Teil II dieser Verkostungsreihe.

Stichwörter: , , , , , , , ,

Kategorie: Blog, La Courtade (F), Verkostet

Ihr Kommentar