Côtes du Rhône “Trésor du Rhône”

| 30. September 2011 | 0 Kommentare Alles lesen

70% Grenache und 30% Syrah. Das waren die Zutaten des Weins der diesmal zu Verkostung bereits stand.

Ein einfacher und schöner Côtes du Rhône. Ein Klassiker, wenn man so möchte. Ein Südfranzose aus dem Sortiment von Joseph Castan Fine Wine. Nachdem ich ja nun schon einge dieser Tropfen verkostet hatte, war ich natürlich wieder gespannt was sich mir da offenbaren sollte. Die Vorfreude ist was schönes und wer Wein liebt, der kann das nachvollziehen.

In der klassischen, grünen Burgunderflasche, mit perfekt an das Corporate Design der “Vallée du Rhône”-Linie angepasstem Etikett stand der Südfranzose da. “Trésor du Rhône” als Versprechen in goldener Schrift eingeprägt. Ein Schatz der sich da mir öffnen sollte? Ich war neugierig. Wie immer eigentlich.

Kühl und frisch in der Nase

Dicht und tiefdunkelrot zeigte sich der “Schatz der Rhône” dann im Glas. Schöne Reflexe, malvenartig, funkelten mir entgegen und aus dem Kelch strömten mir die so typischen Gewürznoten entgegen. Untermalt von einer angenehmen Frucht und vor allem herrlich frisch und kühl. So unterschiedlich die vielfältigen Rhôneweine auch sind, haben sie alle diese typische, oft auch kräutrige Aromen im Repertoire. Unverkennbar und wer sich damit angefreundet hat, unverzichtbar.

Früchte, Veilchen und Gewürze

Wie fast alle Weine habe ich auch hier wieder das erste Glas direkt aus der Flasche verkostet und die restliche halbe Flasche in eine kleine Karaffe umgefüllt. 20-30 Minuten tun immer gut und ein wenig Luft hat noch nie geschadet. Im Mund fühlte sich der Tropfen geschmeidig, fast samtig an. Und das trotz einer gewissen “Schroffheit”, welche ich aber auf den direkten Ausschank aus der Flasche zurück führte. Im zweiten Glas dann erheblich sanfter, runder, warm und angenehm. Obwohl der Wein äusserst trocken ist hat er doch Schmelz. Früchte von dunklen Beeren und die so typischen Veilchenaromen verleihen dem “Trésor” eine würzige Note und bescheren einen schönen und lang anhaltenden Nachhall.

Zusammengefasst ein durch und durch gradliniger Côtes du Rhône. Ein schöner, einfacher und komplikationsloser Landwein wie man ihn aus Frankreich kennt. Ein Landwein mit 13,5% Alkohol, mit Charme und mit Persönlichkeit auch für jeden Tag geeignet und küchentechnisch vielseitig einsetzbar.

Tipp: Den Wein leicht kühlen und 20-30 Minuten in der Karaffe atmen lassen.

Verkostet wurde ein Côtes du Rhône 2009 “Trésor du Rhône” Pays d’Oc von Joseph Castan Fine Wine aus Baillargues im französischen Languedoc-Roussillon. Ein klassischer Südfranzose mit 13,5% sowie mit Charakter.

Stichwörter: , , ,

Kategorie: Joseph Castan (F), Verkostet

Ihr Kommentar