Bordeaux und so

| 23. Juli 2015 | 0 Kommentare Alles lesen

Dusty bottles Sagt man Bordeaux, so fallen dem Kenner sofort Namen wie Pomerol, Médoc und St. Emilion ein. Und natürlich auch die ganz grossen Namen wie Pétrus, Margaux, Lafite, Latour, Mouton-Rothschild, Haute-Brion und viele viele mehr. Die Liste an ehrfurchtsvollen Namen ist fast endlos. Im Bordelais (so die französische Bezeichnung) reiht sich praktisch ein Weltklassebetrieb an den anderen. Dass es aber nicht immer die absolute Spitze sein muss, das soll in dieser Verkostungsrunde mit dem Thema Bordeaux und so im Vordergrund stehen. Vor allem auch deswegen, um zu zeigen, dass man guten Bordeaux auch schon für wenig Geld bekommen kann. Es macht nämlich wenig Sinn, sich für die eine oder andere hoch gejubelte Flasche zu verschulden und astronomische Preise dafür zu bezahlen. Es geht auch anders.

Drei solcher Weine werden deshalb in dieser Runde vorgestellt und alle haben eines gemeinsam: sie sind nicht nur wirklich günstig, sie sich auch “anders”. Sie sind keine dicken Brummer, sondern durch die Bank raffiniert elegant, charmant und fein. Sie stammen von Betrieben, die nicht am Radar “renommierter” Häuser aufscheinen und auch Kennern nicht unbedingt ein Begriff sind. Dabei sind es gerade diese kleinen Betriebe, die mit viel Engagement und Herzblut wahre Perlen aus den für Bordeaux typischen Rebsorten wie Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc in die Flaschen zaubern. Deren Namen sind heute ausserhalb von Frankreich noch so gut wie unbekannt, doch werden es immer mehr, die sich auf die Suche nach qualitativ hochwertigen und dabei auch leistbaren Weinen aus Bordeaux machen. Wenn diese dann – wie die hier vorgestellten – bereits auch jung gut trinkbar sind und nicht erst Jahre im Keller reifen müssen, dann hat man wirklich das grosse Los gezogen. Wie gesagt, es muss nicht immer ein grosser Name am Etikett stehen um trotzdem Spass mit einem echten “Bordelaiser” zu haben. Die drei “Schätze” hier sind der Beweis dafür.

Wie immer sind Sie herzlich eingeladen, den einen oder anderen bis dato unbekannten Wein im Zuge dieser Reise zu entdecken. Und wie immer kann ich auch versprechen, dass der eine oder andere das Zeug zum Lieblingstropfen hat.

Das sind die Weine die wir in dieser Themenrunde vorstellen:

Alle Weine zum Thema Bordeaux und so sind bei der K&U Weinhalle erhältlich.

Stichwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Blog, K&U Weinhalle (D), Verkostet

Ihr Kommentar