Lalande-de Pomerol 2014

| 6. Februar 2019 | 0 Kommentare Alles lesen

La Croix Bellevue 2002 wurde die Liegenschaft in der Appellation Lalande-de-Pomerol Contrôlée im Bordeaux mit einer Rebfläche von gerade einmal 5 Hektar von Jean-Louis und Benoit Trocard gekauft. Zurückblicken kann das Weingut aber auf aussergewöhnliche 14 Generationen (bis zurück nach 1628), 14 Weingüter in 6 Appellationen mit über 100 Hektar. Auf den Kies- und Sandböden des Chateaux La Croix Bellevue hat er die 35 Jahre alten Reben von denen an die 7000 Stöcken pro Hektar ausgepflanzt waren ausgedünnt und auf Handernte umgestellt. Von seinem Lalande-de Pomerol, der heute am Tisch der Wahrheit steht, stellt Jean-Louis Trocard durchschnittlich 24.000 Flaschen pro Jahr her. Der Jahrgang 2014, der aus 50 % Merlot, 25 % Cabernet Franc, 25 % Cabernet Sauvignon besteht, reifte 14 Monate in Eichenfässern (50% davon neuen französischen) bevor er abgefüllt wurde. Heute kommt der gute Tropfen, nachdem er in der Karaffe ein paar entspannte Runden an der Luft gedreht und sich mit Sauerstoff angereichert hat, in das Glas.

Die reine Elegance

Kirschrot steht der Lalande-de-Pomerol im Glas und leuchtet mit der Sonne um die Wette. Fein und elegant strömt ein zarter Duft nach Kirschen und Johannisbeeren die Nasenflügel hoch. Frisch im Wesen, leichtgestrickt und nur von einer zarten Pfefferwürze untermalt. Keine Schwere in der Nase, am Ende mit einer äussert feinen, steinigen Mineralität versehen. Ein Duft der Spass macht, der nicht anstrengt, der höchst agil und einfach nur erfrischend ist.

Schlank, flott & rassig

So fein und elegant sich der Lalande-de-Pomerol in der Nase präsentiert hat, genau so fein und elegant geht er im Mund zu Werke. Schlank zieht er durch die Zungenmitte, streift sein feines Gerbstoffkleid am Gaumen ab und punktet mit einer samtig-seidigen Textur. Vorne auf der Zungenspitze tanzen reife Kirschen, weiter hinten mischen Johannisbeeren die Szene auf. Vanille zeigt sich sehr verhalten in einer ebenso leisen aber doch präsenten Pfefferwürze. Für den wahren Kick jedoch sorgt eine Frische, die man in dieser Form nicht wirklich erwartet hätte. Ausgesprochen lebendig agiert der Wein im Mund, das flotte Säurespiel sorgt für mächtig Vortrieb in der Luke. Der Tropfen ist äusserst schlank und rassig unterwegs und schert sich nicht um Tempolimits.

Die pure Lebenslust

Unglaublich ist der Zug den dieser Kerl drauf hat. Frech steht er in der Zungenmitte und neckt dort mit seinen frischen Johannisbeeraromen. Dabei ist er kühl und schlank im Mund und auch sehr klar. Mit seinem Körper, der ohne jeden Zweifel jenem von Adonis gleicht, sorgt er für ein Mundgefühl von feinster Eleganz. Nicht einen Millimeter weicht der Lalande-de-Pomerol zur Seite ab, zieht schnurgerade durch die Mitte und ebenso zielgerichtet ins Finale ein. Aus dem Off blitzt kurz ein Schoko-Leder-Tabakmix auf, der sich kurz danach in einem feinen Fruchtspiel auflöst. Der Abgang mehr als nur erfrischend, richtig flott und kühl am Gaumen. Im Nachhall wieder reife Kirschen, zarte Pfefferwürze und das Verlangen nach dem nächsten Schluck.

Wer schlanke, rassige, rasante sowie frische und kühle Weine mag, der kommt am Lalande-de-Pomerol nicht vorbei. Wer Bordeaux entschlackt und elegant will, der greife ebenfalls hier zu. Dieser Tropfen tanzt im Mund, ist frech und doch auch seriös, macht einfach Spass und will genossen werden. Ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass dieser Wein (ganz leicht gekühlt) im Sommer der ideale Terrassentropfen ist. Wer nämlich so leichtfüssig und unbeschwert, so erfrischend spielerisch und unkompliziert im Glas wie auch im Mund ist, dem sind Jahreszeiten mehr als nur egal. Der Lalande-de-Pomerol ist pure Lebenslust, totale Unbekümmertheit und die reinste Freude. Rotweinvergnügen vom Feinsten. Ein Bordeaux zum Verlieben.

Tipp: Etwas Luft verträgt der Tropfen. Mit maximal 16º ein höchst erfrischender Freudenspender. Geht locker auch zu Meeresfrüchten und ist als Solist ein unwiderstehlicher Charmeur.

Verkostet wurde ein Lalande-de Pomerol 2014 vom Chateau La Croix Bellevue aus der Appellation Lalande-de-Pomerol Contrôlée im Bordeaux, Frankreich Bezugsquelle: Fine Wine Shop, Illmitz.

Stichwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Kracher (A), Verkostet

Ihr Kommentar