Kooperation der Extraklasse

| 14. August 2011 | 0 Kommentare Alles lesen

In Kürze startet auf weinquellen.at ein Verkostungs-Marathon der aussergewöhnlichen Art. In Kooperation mit der K&U Weinhalle aus Nürnberg haben wir gemeinsam mit Martin Kössler eine Zusammenarbeit der Extraklasse auf die Beine gestellt.

K&U pflegt ein kompromisslos eigenständiges Profil und unterwirft sich weder dem Geschmacks- und Punktediktat eines Robert Parker, noch einer anderen, massenkompatiblen Wein-Ideologie. KU& hält nichts von auf Massengeschmack hingetrimmten Weinen und ebenso wenig auf von Marketing und Medien gesteuerten “konditionierten Weingenuss”.

Keine Chance für Industriegepansche

Die Geschmacks- und Qualitätskriterien von K&U sind so eigenständig wie auch gewagt, widersetzen sie sich doch dem Mainstream und damit einer Weinkultur, die heute grossteils nur mehr die industrielle “Abfüllung” der Kunden mit Massenweinen verfolgt.

K&U kauft seine Weine ausschließlich direkt vor Ort und kennt somit nicht nur seine Produzenten persönlich sondern auch die Arbeitsweise der Winzer im Weinberg und im Keller. Und nur wer da ein wenig mehr in seine Weine “investiert” schafft es in das Sortiment aufgenommen zu werden.

Mit der bedingungslosen Verfolgung dieser Philosophie ist K&U ein multinationales Unternehmen mit Partnern und Beteiligungen im Ausland geworden und macht heute Umsätze in Millionenhöhe.

Was K&U noch zusätzlich auszeichnet ist der Umstand, dass es die Herren Kössler und Ulbricht (dafür steht K&U) wirklich gibt und dass beide Ihnen persönlich mit Rat und Tat bei Service, Qualität und Angebot zur Verfügung stehen. Beratung von den Chefs, die ihre Produkte bestens kennen, höchstpersönlich.

All das waren für uns Gründe K&U zu einer langfristigen Zusammenarbeit einzuladen und entsprechend freuen wir uns Ihnen heute mitteilen zu dürfen, dass man sich in Nürnberg zu dieser Kooperation mit uns entschieden hat. Ich glaube, dass wir nach nur drei Monaten Online-Präsenz ein wenig stolz auf diese “Ehrung” durch K&U sein dürfen.

Verkostungs-Marathon bis Mai 2012

Getreu unserem Motto “Teste täglich Unbekanntes”, werden wir in insgesamt 10 (5 jeweils 2-teiligen) Verkostungsrunden immer 3 Weine aus dem Sortiment von K&U erforschen und diese wie üblich ausführlich und eingehend beschreiben. Anders als bei den bisherigen Sortimenstverkostungen haben wir dieses Mal Themen-Schwerpunkte festgelegt und werden dazu eine Vielzahl unterschiedlichster Weine aus aller Herren Länder vorstellen.

All diese Weine haben jedoch eines gemeinsam: Es sind keine Mainstream-Weine, sie sind bio, “langsam” oder zumindest naturnah produziert und nicht an den vorherrschenden Massengeschmack “angepasst”.

Auf den Punkt gebracht ist “Langsamer Wein” der Versuch und das Bekenntnis, so viel Boden wie nur möglich in die Trauben zu bekommen. Terroir als höchster Anspruch. Dass das natürlich Zeit braucht ist selbstredend. “Langsamer Wein” unterscheidet sich auch schon im Geruch. Dieser ist einfach weniger stark und lärmend als jener von Massenweinen, dafür aber komplexer und vielschichtiger. “Langsamer Wein” reift wie schon seit tausenden von Jahren auf der Hefe und benötigt eben Zeit um das zu werden was er am Ende ist. Manchmal fünf, manchmal sechs Monate und manchmal auch noch länger. Was “Langsamer Wein” konkret bedeutet und wie man ihn am bestern erklärt, können wir nicht besser wiedergeben als Sie es hier nachlesen können.

Einen weiteren sehr interessanten und informativen Bericht über das Phänomen “Langsamer Wein”, die Philosophie sich hinter diesem Begriff verbirgt und was es damit auf sich hat, lesen Sie in diesem Artikel der WIM-Wirtschaft in Mittelfranken.

Sämtliche Weine für diesen Marathon, der sich bis Ende Mai 2010 erstreckt, werden uns grosszügigerweise von der K&U Weinhalle zur Verfügung gestellt. Dafür noch einmal herzlichsten Dank an dieser Stelle.

Leser fragen den Experten

In Zuge dieser Zusammenarbeit gehen wir aber noch einen Schritt weiter und ermöglichen unseren Lesern einmal jene Fragen direkt an die Experten zu stellen, die ihnen auf der Zunge brennen. Niemand geringerer als der ausgebildete Naturwissenschaftler Martin Kössler selbst, seines Zeichens auch Geschäftsführer von K&U Weinhalle, wird Ihre Fragen beantworten und Ihnen sicherlich auch gerne mit dem einen oder anderen “Insider-Tip” zur Seite stehen. Ihre Fragen können Sie ab sofort via Kontaktformular an uns senden.

Weiters wird Martin Kössler auch fallweise als Gastautor auf weinquellen.at Artikel zu diversen Themen veröffentlichen. Dabei geht es sicher zur Sache, gehört Martin Kössler nicht gerade zu jenen Menschen die sich ein Blatt vor den Mund nehmen oder mit Ihrer Meinung hinterm Berg halten. Wir sind schon gespannt welche Themen er “anreissen” wird. Natürlich sind alle zur angeregten Diskussion herzlichst eingeladen.

Mit uns zu Gewinnern werden

Als Tüpfelchen auf dem “i” werden wir gemeinsam mit K&U ein paar Tombolas veranstalten bei denen Sie von Martin Kössler persönlich ausgesuchte Weine gewinnen können. Alles was Sie dazu tun müssen, ist sich auf weinquellen.at kostenlos und ohne irgendwelche Verpflichtungen mit Ihrer email-Adresse anzumelden. Jeder registrierte Leser nimmt dann automatisch an diesen (wie auch an allen anderen zukünftigen) Verlosungen teil. Sie müssen also nichts mehr weiter tun um zu den baldigen Gewinnern zu gehören.

Wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen mit dieser Zusammenarbeit etwas bieten können, was weit über schlichte Weinbeschereibungen hinaus geht und Ihnen einen echten Mehrwert bietet. Erleben Sie ab 31. August eine “Weinreise” der anderen Art und freuen Sie sich mit uns auf 30 tolle Weine, viele interessante und spannende Informationen und auf den einen oder anderen Gewinn für Sie.

Herzlichst,
Ihr Team von
weinquellen.at

Stichwörter: ,

Kategorie: NEWS

Ihr Kommentar