70469R! Cuvée 2015

| 25. Oktober 2017 | 0 Kommentare Alles lesen

70469R Bereits in der siebten Generation wird bei den Rajtschans in Feuerbach Weinbau betrieben. Mitte 2011 hat Fabian Rajtschan, nach diversen Praktika und einem Studium für Weinbau und Önologie an an der Wein-Fachhochschule Geisenheim, das Familienweingut übernommen. 2014/2015 wurde Fabian sogar zum besten Jungwinzer Württembergs gewählt. Etwas mehr als 3 ha werden bewirtschaftet, traditionelle Handarbeit wird großgeschrieben und im Keller wird soweit wie möglich auf jegliche Eingriffe verzichtet. Die Weine wurden den Elementen Wind, Regen, Boden und Sonne zugeordnet und so gibt es eben diese vier Linien. Ich habe heute einen Wein aus der Linie Boden am Tisch der Wahrheit stehen, die Cuvée Boden 2015, bestehend aus Lemberger und Dornfelder. Die Charakteristik der Boden-Linie steht für kräftige, komplexe Weine mit intensiver Aromatik, die zeigen, was im Terroir steckt. Und genau dem werde ich jetzt auf den Grund gehen. Zum kurzen Luftschnappen kommt der Tropfen für ein paar Minuten in die Karaffe und dann kann es auch schon losgehen.

Erfrischend, keck & unbeschwert

In dunklem kirschrot dreht die Cuvée Boden ihre Runden im Glas. Der Duft ist durchaus erfrischend, schwarze Johannisbeeren haben das Kommando, Brombeeren traben hinterher und unterlegt ist alles mit einer sehr feinen, herbstlich anmutenden Note von Laub und feuchten Ästen. Thymian in der Spitze, etwas Malventee und eine subtile mineralische Untermalung sorgen für einen ausgesprochen kecken Auftritt in der Nase. Erfrischend, etwas frech und unbeschwert. Macht richtig Spass im Riechorgan.

So geht “easy drinking”

Jawoll! Das fühlt sich nicht nur gut an, das schmeckt auch richtig gut. Heidelbeeren auf der Zunge, daneben Brombeeren und ein Tick von Sauerkirsche. Feine Kräuter, leise Röstaromen und eine Idee von Herbst machen die Cuvée Boden zum idealen Wein für graue Tage. Eine wunderbar lebendige Säureader sorgt für Tempo, bezaubernde Tannine verleihen ihr feinen Grip am Gaumen. Es fühlt sich gut im Mund an, es hat Textur und vor allem, es ist herrlich unprätentiös. So geht easy drinking. Griffig, frisch und flott im Mund, saftig, beerig und mit einer feinen Würze untermalt. So macht das Spass, so trinkt man gern ein zweites und auch drittes Glas.

Super süffig, super gut

Was der Cuvée Boden diese freche, unbeschwerte und auch belebende Note einhaucht, ist eindeutig der Dornfelder. Er ist der Partner der für “Witz” im Haus sorgt, der dem Lemberger zwar die Führung überlässt, doch letztlich der ist, der die echte Unterhaltung in die Bude rein bringt. Auf der Zunge tänzelnd, unbeschwert und super-saftig, Cassis als Hauptakteur, umringt von dicken dunklen Waldbeeren. Dahinter feiner Samt am Gaumen, weich und anschmiegsam. Man schmeckt und spürt den Tropfen und man staunt, wie leicht und klar er durch die Mitte abzieht. Der Abgang rot, fruchtig und am Ende herbstlich. Im Nachhall feine Würze und ein Schuss Malventee.

Müsste ich den Wein einer Kategorie zuordnen, ich bräuchte keine drei Sekunden dazu. Die Cuvée Boden gehört eindeutig in jene der Spass- und Zechweine. Supersüffig, unkompliziert, nichts für Philosophen, dafür umso mehr für Freunde flotter und unbeschwerter Tropfen. Genug Charakter um nicht banal zu wirken, schöne Harmonie von Frucht und Würze und ein Mundgefühl, das sich einfach gut anfühlt. Ein Wein zu dem man immer greifen kann, den man einfach aufmacht und sich mit Freude das eine oder andre Gläschen gönnen kann. Null Stress, nur Spass. Ich mach mir jetzt dann scharfe Pasta und ich wette, der Tropfen steckt das locker weg und macht richtig gute Figur dazu.

Tipp: Aufmachen, einschenken und Spass haben. Leicht gekühlt ein traumhaft süffiger Tropfen. Zu Wild, zum Schweinsbraten, zur Pasta, zur Brettljause, oder einfach als Erfrischung zwischendurch. Kann alles, ohne sich selbst zu wichtig zu nehmen.

Wein & und Winzer-Info:

cuvee_2013_2
Wein: 70469R! Cuvée Boden 2015
Winzer: Fabian Rajtschan
Rebsorte(n): Cuvée (Blaufränkisch/Lemberger, Dornfelder)
Anbaugebiet: Württemberg
Anbau: Biologisch
Ausbau: Barrique
Empfehlung: -
Verschluss: Naturkorken

Bezugsquelle: 225 Liter, München, Deutschland.

Stichwörter: , , , , , , , , ,

Kategorie: 225 Liter (D), Verkostet

Ihr Kommentar