Süsswein einmal anders

| 7. Dezember 2016 | 0 Kommentare Alles lesen

weingläser Süsswein ist nicht gleich Süsswein. Es gibt so viel mehr als nur die üblichen, hierzulande präsenten Auslesen, Spätlesen, Trockenbeerenauslesen oder Eisweine. Da gibt es so viele anderer “süsse” Versuchungen zu entdecken, dass man sich alleine dieser Gattung Jahre hingeben könnte. Man muss nur das eigene Land verlassen, sich bei den Nachbarn umschauen und feststellen, dass dort mindestens genau so gutes, oft sehr viel interessanteres, weil auch neues, unbekanntes, Teufelszeug in Flaschen gefüllt wird, um irgendwann irgendwem die Freudentränen in die Augen zu treiben. Da gibt es Weine die so eigenartig wie eigenständig sind, die intellektuell fordern und geschmacklich vollkommen überraschen, die einfach pure Sünde sind und man viel mehr davon entdecken möchte.

Ich habe in dieser heurigen, das Jahr abschliessenden Verkostungsrunde das Motto Süsswein einmal anders ausgerufen und dazu drei Protagonisten ausgesucht, die genau das sind: eigenwillig, eingenständig und ein wenig verrückt. Aus Ungarn, aus Frankreich und aus Spanien kommen sie und jeder für sich ist ein absolutes Unikat, das, so man einmal davon gekostet hat, nicht mehr aus dem Sinn bekommt. Es sind drei Weine die alle auf ihre eigene Art und Weise süss sind. Anders süss als man es kennt. Auf jeden Fall verführerisch, sexy und sündhaft köstlich.

Kosten Sie mit mir das eine oder andere Glas. Vielleicht wollen Sie dann rasch noch eine süsse Überraschung für das grosse Fest besorgen.

Das sind die Weine die in dieser Themenrunde vorgestellt werden:

Alle Weine zum Thema Süsswein einmal anders sind bei K&U Weinhalle in Nürnberg erhältlich.

Stichwörter: , , , , , , , ,

Kategorie: Blog, K&U Weinhalle (D), Verkostet

Ihr Kommentar