Kiefer-Weine: Verkostung Teil 3

| 13. August 2011 | 0 Kommentare Alles lesen

In der dritten Verkostungsrunde von Kiefer-Weinen standen auch diesmal wieder drei Weine auf dem Tisch. Für diese Runde wurden folgende Weine aus dem uns zur Verfügung gestellten Sortiment ausgewählt:

Pinot Noir Blanc de Noirs 2010, trocken

Den Auftakt zur dritten und vorletzten Verkostungrunde von Kiefer-Weinen machte diesmal ein 2010er Pinot Noir Blanc de Noirs. Ein fruchtig leichter Sommerwein, der einfach auch mal zwischendurch die “Balkonferien” angenehmer und erträglicher macht. Ein gradliniger und ehrlicher Wein für viele Anlässe. Wir haben uns den “weissen Spätburgunder” zur Brust genommen und ihn einer ausführlichen Begutachtung unterzogen. Das “Testergebnis” lesen sie im Verkostungsbericht.

Spätburgunder 2005 Rotwein QbA “Barrique”

Barrique-Weine zählen nicht gerade zu meinen persönlichen Favoriten und deshalb war ich auch mehr als neugierig was dieser Spätburgunder zu bieten hatte. Da die bisher verkosteten Spätburgunder aus dem Hause Kiefer aber alle wirklich toll und lecker waren, war meine Erwartungshaltung auch bei diesem hier entsprechend gross. Ob mich der Spätburgunder “vom Fass” ebenfalls überzeugen konnte lesen Sie im ausführlichen, mit Holz unterfütterten Verkostungsbericht.

Grauburgunder 2009 QbA, trocken “Dreistern”

Als dritter und letzter Wein der 3. Kiefer-Weine Verkostungsrunde stand der 2009er Grauburgunder “Dreistern” am Tisch. Ein Wein der sich selbst drei Sterne verleiht ist nicht nur selbstbewusst, sondern auch gleichzeitig äusserst interessant und mehr als viel versprechend. Entsprechend gross war die Erwartungshaltung an diesen Wein und die Neugier ob er seine “Sterne” auch wirklich wert war. Lesen Sie dazu den ausführlichen Verkostungsbericht.

Alle Weine für die vier Verkostungsrunden wurden uns freundlicherweise vom badischen Weingut Kiefer zur Verfügung gestellt. Besten Dank dafür!

Stichwörter: , , , ,

Kategorie: Verkostet, Weingut Kiefer (D)

Ihr Kommentar